Im Gegensatz zum allgemeinen Artikel über Krebs gehe ich hier speziell auf Brustkrebs ein.

Brustkrebs

Brustkrebs hat viel mit der nährenden weiblichen Energie zu tun. Bei Brustkrebs gilt es deswegen immer die "Verhärtungen" anzuschauen und aufzulösen, die diesbezüglich bestehen. Betrachte und heile darum bei Brustkrebserkrankungen insbesondere:

Dies alles resultiert meist aus einer tiefen Verletzung (zb Zurückweisung, Vernachlässigung) aus der Groll, Hass oder Trauer zurück geblieben sind bis hin zu einem Gefühl der Sinnlosigkeit.
Sei dir bewusst, bis ein Brustknoten entsteht, das dauert, das heißt, das passiert erst wenn sich viel angesammelt hat, also sprich wenn man eigentlich da einiges aufzulösen hat. Da kann ein Heiler schon helfen, aber das ist nichts wo man mal hingeht, sondern das ist ein, zum Teil lebenslanger Prozess der Arbeit an sich selber.
Du bist hier inkarniert, und hast dir ein Thema vorgenommen zu lösen.
Und du hast eindeutig zu wenig an diesem Thema gearbeitet, weil sonst würde deine Seele dich jetzt nicht zwingen mit dem Brustkrebs. Und wenn du also jetzt glaubst, ja, da renne ich einmal zu einer Heilerin, und dann kann ich weiter machen wie bisher, das wird deine Seele nicht mitmachen und dich sterben lassen, weil es genügt nicht sich einmal zu nähren und dann nicht mehr, im Gegenteil, Nährung (und dafür steht die Brust symbolisch) ist ein lebenslanger stetiger Prozess. Das heißt, es geht auch darum sich (das eigene Selbst) ein Leben lang jeden Tag aufs neue mit der Umwandlung deines Seins ins Göttliche zu nähren und zu erfreuen.

Um den Weg dauerhaft zu ändern genügt es also nicht einmal zu einer Heilerin zu gehen, da ist es notwendig stetig an sich zu arbeiten, und durch stetige Impulse auf einem guten Weg zu bleiben. Darum empfehle ich dir eine gute Heiler/in in deiner Umgebung zu suchen wo für dich ein stetiges Lernen und Weiterentwickeln möglich ist. Der göttliche Plan besteht nämlich nicht darin einen Schritt in die göttliche Richtung zu tun und dann wieder in Starre und Lähmung zu verharren, sondern der Sinn deines Lebens besteht darin ununterbrochen einen Schritt nach dem anderen zu tun, so lange bis dein Leben vollendet ist. Wenn du ein Baby an deiner Brust nährst genügt es auch nicht, wenn du ihm einmal die Brust gibst und dann aufhörst, nein du nährst es immer wieder und wieder bis dein Baby diese Entwicklungsphase vollendet hat. Diese weiblich nährende Kraft funktioniert nicht nach dem Hopplahopp Prinzip, so mal kurz auf die Schnelle, nein du musst zurückfinden in deine wahre weiblich nährende umhegende Kraft. Das ist ein Muster im Umgang mit Energie, eine Ausformung eines Urlebensprinzips. Das ist die Symbolik der Brust und wenn du dieses Naturgesetz verinnerlichst und in dein Leben lässt, dann wirst du heil. Lerne also dich selbst stetig wohlwollend mit dem Göttlichen zu nähren !


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. Sole schrieb am 09.4.2019:

Vertrauen ist der Schlüssel zur Heilung.

Ich habe die Ursache und der Sinn von mein Brustkrebs verstanden. Das hat mir geholfen den Krebs mit viel Vetrauen und Mut zu Heilen.

Zur Heilung führt nur die Einheit.
 

 
2. Andreas schrieb am 09.4.2019:

ja, am Ende des Heilungsprozesses hat man immer mehr Vertrauen als zuvor. Praktisch alle Ursachen haben als Nebeneffekt einen Mangel an Vertrauen. Wenn man durch die Auflösung aller ursächlichen Themen gegangen ist, dann erhöht sich dadurch auch das Vertrauen, zb das Urvertrauen ins Leben usw.
Das wichtigste zur Heilung sind aber die Prozesse welche die Ursachen auflösen. Wenn diese Prozesse unbewusst geschehen (zb nachts in Träumen) dann erscheint es so als sie der Zuwachs an Vertrauen das gewesen, was geheilt hat. Er ist aber nur die Folge.

lg von Andreas
 


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen