Wie du dich nie mehr von negativen Menschen runter ziehen lässt

Oder: Wie du deine Power zurück holst

Grundsätzlich gilt, dass wann immer dich jemand "herunter ziehen" kann, dann bist du immer in inneren Haltung, dass du dich ziehen lässt. Du bist dann nicht der regierende, sondern der reagierende. Du folgst dem anderen (in den Abgrund), anstatt einen guten Weg zu gehen, also einen Weg der dich nicht runter sondern nach oben in einen höheren Energiezustand führt.

Wovon hängt das ab, wenn du gut oder schlecht drauf bist ?

Viele glauben, es hinge davon ab, was in ihrem Leben passiert. Aber ist das wahr ?

Nein.

Es hängt vielmehr davon ab, wie du auf die Dinge reagierst, die sich in deinem Leben ereignen. Also welche inneren Haltungen nimmst du ein, als Reaktion auf das was in deinem Leben geschieht ?

Denn du bist ja derjenige, der das entscheidet, wie du innerlich reagierst. Ob du zum Beispiel einen Nutzen daraus ziehst - oder ob du dich als Opfer der Umstände oder als Opfer der schlechten Launen anderer siehst, also glaubst, nichts machen zu können, usw. Wenn du zum Beispiel glaubst, du könntest nichts machen, dann wirst du auch niemals einen Nutzen aus einer solchen Situation ziehen können. Dies ist ja übrigens sogar eines der grundlegendsten Denkmuster von sehr erfolgreichen Menschen, dass sie ihren Fokus immer darauf legen, wie sie eine Situation nutzen können. Und natürlich, sobald dir etwas nützlich ist, dann ist es schon überhaupt nicht mehr negativ. Das heißt, das wichtigste was man verstehen muss ist:

Es ist egal, was in deinem Leben passiert, viel wichtiger ist, wie du darauf reagierst (also welches Mindset du in dir wirken lässt). Weil von deiner (inneren) Reaktion hängt es ab ob du in die Opferrolle reingehst oder nicht.

Nicht der andere bestimmt wie du dich fühlst, sondern du selbst bestimmst dies, und zwar dadurch wie du reagierst. Natürlich ist es der bequemste Weg dem anderen zu folgen, aber es ist deine Entscheidung ob du ihm folgst, dich von ihm leiten lässt oder ob du für dich eine andere Richtung bestimmst, also damit auch ein positiveres Gefühl ansteuerst.

Sobald zwei Menschen zusammentreffen ergibt sich immer eine Ordnung zwischen den beiden, eine Rangfolge, das heißt, derjenige, der sich als der Niedrigere sieht oder der die "Rolle" des Niedrigeren spielt, folgt dem anderen. "Folgen" ist hier wahrhaft wörtlich zu nehmen. Der andere kann dich nämlich nur "Herunterziehen", weil du ihm (hinterher-)folgst. Das Folgen betrifft hier direkt die emotionale Ebene. Der andere ist schlecht drauf und du folgst ihm mit deinen Gefühlen.

Und die Frage ist nun aber natürlich: Warum folgst du ihm eigentlich ?

Und die Antwort ist einfach: Weil du ihn für folgenswert hältst.

Du glaubst also aus irgendeinem Grund, er sei es wert, dass du ihm folgst.

Das heißt, du glaubst er sei mehr Wert als Du selbst.

Das heißt, du glaubst er sei in der Rangfolge über dir.

Stimmt das aber wirklich ?

Nein, zumindest in der emotionalen Rangfolge ist derjenige der schlechter drauf ist als du keineswegs über dir. Im Gegenteil, er ist unter dir, das heißt du wärst von der göttlichen Ordnung her eigentlich sogar verpflichtet die Führerrolle zu übernehmen, beziehungsweise zumindest anzubieten, was natürlich bedeutet, dass du aus dem Muster ihm (emotional) zu Folgen, ausbrechen musst.

Ein solches Folgen hat übrigens hypnotischen Charakter. Der einzige Unterschied zur Hypnose besteht darin, dass man den Vorgang da nicht "Folgen" nennt, sondern "Rapport".

Mach dir dies also bewusst, dass du, wann immer du dich hast herunterziehen lassen, dass du dann immer in einem hypnotischen Tran warst und jemandem entgegen der göttlichen Ordnung emotional gefolgt bist. Und dass es einem dann schlecht geht, wenn man die göttliche Ordnung missachtet, das ist ja kein Wunder, im Gegenteil, das ist sogar gut, weil es ist das Feedback des Universums.

Zu diesem Artikel gibt es auch ein ergänzendes Video.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. Sternschnuppe schrieb am 04.4.2019:

Hallo Andreas,
ich wundere mich warum ich mir noch immer Leute in mein Leben ziehe die mich schlecht behandeln.
Ich dachte ich hätte in dieser richtung viel gemacht, aber ich treffe besondere am arbeitsplatz ständig auf egos, mobber etc. Und ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll. Mauer um mich rum aufbauen ? Klappt manchmal. Ignorieren? Klappt nicht. Es erschüttert jedes mal mein urvertrauen und zieht mir soviel energie. Warum machen menschen sowas? Ich weiss dass ich irgendwas lernen soll daraus aber weisst du eine geeignete methode wie ich das rausfinde ? Ich habe so genug davon und irgendwie bin ich immer diejenige die drangsaliert wird. Liegt es daran dass ich so sensibel bin? Oder haben die anderen angst vor mir ? Muss ich auch arschiger werden ? Was ist da die botschaft auf hoher ebene und komme ich da in diesem leben noch raus?
Danke, danke, danke. Für deine Arbeit. Du gibst mir immer Hoffnung.
 

 
2. Andreas schrieb am 04.4.2019:

Hallo,
ja, in der Tat, solange es noch geschieht will deine Seele noch immer etwas da lernen. Und wenn sie brav mitmachen, dass du gut üben kannst, dann ist doch alles in Ordnung :-)

>...Mauer um mich rum aufbauen ? Klappt manchmal.
also da könnte ja die Botschaft sein: Weiterüben, bis es immer klappt. Also üben den Lichtschutz noch stärker zu machen. Es gibt keine Grenze. Du kannst den Lichtschutz so heftig machen dass er sie blendet umd ihnen einfach nur noch der Mund offen bleibt vor sprachlosigkeit, weil unbewusst nehmen sie das ja wahr.

> Ignorieren? Klappt nicht.
zur Methode des Ignorierens gehört dass man sich selber ganz klein und winzig macht. So dass man dadurch sogar unsichtbar wird.
Die Angriffsenergien gehen dann entweder durch dich hindurch (ohne dass du ihnen Widerstand entgegen stetzt), oder die Angriffstenergien gehen über dich hinweg. Bei dieser Methode muss man vor allem üben das eigene Ego klein und winzig zu machen, sonst klappt es überhaupt nicht.

> Muss ich auch arschiger werden ?
Es gibt in jeder Gruppe interne Rangfolgen. Auch in einer Firma/Büro gibt es solche Rangfolgen. Ich habe zu diesem Thema hier etwas geschrieben. Und solche Rangfolgen gibt es auch im Bezug auf die Höherentwicklung die jemand erreicht hat. Und wenn die anderen noch nicht sehr weit sind in ihrer Entwicklung machst du dich in manchen Fällen sogar schuldig wenn du nicht den dir gebührenden Platz einnimmst. Bei dieser Methode musst du in der Tat dann auch deren "Sprache" benutzen, weil wie willst du sonst erwarten dass sie dir folgen, wenn du nicht deren Sprache benutzt, also wenn sie dich gar nicht verstehen können. Bei dieser Methode musst du also üben, dein Ego größer zu machen als deren Egos, weil nur dann können sie erkennen was Sache ist.
Das bedeutet zb dass du lernst lauter und wilder herumzuschreien als die anderen (ABER innerlich bleibst du in deiner Freude verankert. Also du erlaubst dir dies aus innerem Spass zu tun, ohne dass es die anderen merken). Auch dies musst du üben, weil da gibts sicherlich in dir heftige Blockierungen dies zu tun.


> Es erschüttert jedes mal mein urvertrauen
> und zieht mir soviel energie.

Das heißt, du machst dein Urvertrauen und dein Energielevel vom Verhalten anderer abhängig ! (kein Wunder dass deine Seele dich das üben lässt, dies nicht mehr zu tun :-) Ich vermute, es ist nicht nur das Urvertrauen, sondern auch die Lebensfreude, die du noch von anderen abhängig machst..

lg von Andreas
 

 
3. Sternschnuppe schrieb am 05.4.2019:

Vielen dank Andreas für deine ausführliche antwort. Besonders das Ego grösser machen, resoniert hier sehr mit mir. Da habe ich in der tat viel zu tun denn ich bin irgendwie damit aufgewachsen andere immer wichtiger als mich selber zu nehmen was stört und falsch ist. Ja, die anderen spielen ihre Rollen sehr gut.
Liebe Grüße zurück! Alles Gute dir:)
 

 
4. Sternschnuppe schrieb am 06.4.2019:

Habe gerade auf den link geklickt und ich bin tatsächlich sternzeichen Löwe. :D
Aber keiner der oft und gerne brüllt. Du hast recht, noch viele blockaden.
Das ist ja was!
 

 
5. Anne schrieb am 03.5.2019:

Hallo Andreas,

wie sieht denn diese Thematik bei einer narzisstischen Beziehung aus, in der sich beide Partner (Narzisst und Co-Narzisst/Empath) ständig unbewusst gegenseitig durch ihre eigenen Muster, Gedanken und Gefühle triggern? Beiden fehlt etwas. Beide sind leer. Man kann ja nur getriggert werden, wenn etwas in einem räsoniert, mit dem man noch keinen Frieden geschlossen hat (z.B. Kindheitstrauma).

Ein Narzisst und ein Co-Narzisst befinden sich an den Extremen der beiden Energie-Pole, ähnlich wie bei einer Batterie. Und deshalb kracht es zwischen Ihnen auch stets so heftig wie bei einem Gewitter. Würde nun der Co-Narzisst etwas an dieser Dynamik ändern, indem er sich weiterentwickelt, zu sich selbst findet und ungesunde Muster (wie übertriebene Fürsorge) erkennt und abstellt, dann müsste doch die starke energetische Anziehungskraft zwischen den beiden unterschiedlich gepolten Partnern, welche die toxische Beziehung immer erneut anfeuert und gefangen hält, langsam nachlassen.

Jede Aktion erfordert ja bekanntlich eine Reaktionen. Wenn sich nun der Co-Narzisst weiterentwickelt und damit den Teufelskreis zerbricht, könnte der Narzisst dann als Reaktion darauf seine Verhaltensmuster ebenfalls ändern? Oder nutzt das letztendlich alles nichts, da der Narzisst ein Energiesauger ist und ihm dafür die nötige Erkenntnis und Reflexion fehlen?

Bin schon sehr gespannt, was Du dazu meinst!

Lg,
Anne
 

 
6. Andreas schrieb am 06.5.2019:

Hallo Anne,
ja, grundsätzlich gibt es ja gar keine Beziehung wo nur der eine ein Narzist/in ist und der andere nicht. Es ist immer nur dass der eine es auslebt, und der andere nicht, es also nur in sich verdeckt trägt.


Zitat:

Wenn sich nun der Co-Narzisst weiterentwickelt und damit den Teufelskreis zerbricht, könnte der Narzisst dann als Reaktion darauf seine Verhaltensmuster ebenfalls ändern?


ja, kann er.

Aber grundsätzlich empfehle ich nicht überhaupt in Terminologien wie Narzismus zu denken oder sprechen, weil das sind Begriffe aus der Psychologie der Dummen, wie sie vermutlich an Unis gelehrt werden (?).. Solche Begriffe verhindern nur dass du tiefer dahinter schaust und dir die jeweiligen wahren Ursachen zeigen lässt.
Wer die wahren Ursachen nicht kennt, kann auch nicht heilend wirken. Das ergibt also nur Sinn, wenn man sowieso gar nicht heilend wirken will, sondern nur (wie in der Psychologie weit verbreitet), mit möglichst vielen Therapiestunden die Menschen bzw deren Krankenkassen abzocken will.

lg von Andreas
 


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen