Die 15 schlimmsten Lügen des Christentums

Das verlogene Christliche ist ja das ganze Jahr präsent, aber zu Weihnachten können viele Menschen diese jahrtausend alte Lügenenergie dann nicht mehr deckeln und es kommt zu den explosiven Familiendramen. Um dies zu vermeiden finden Sie darum weiter unten ein kleines Miniritual um die Weihnachtszeit gut vorzubereiten. Zunächst aber eine Aufstellung der 15 schlimmsten Lügen des Christentums:

  1. Gott ist männlich (Herr)
    Dies ist eine Lüge, denn Gott existiert auf einer nondualen Ebene. Da wird ein heftig falsches Gottesbild verbreitet. Männlich waren höchstens jene Außerirdischen, die den Menschen gentechnisch erschaffen hatten. Männlich waren vielleicht auch jene Dämonen des alten Testamentes, welche im Christentum mit Gott verwechselt werden.
  2. Die Lüge, dass Jesus in Bethlehem geboren sei.
    Jesus wurde in Nazareth geboren und zwar völlig unspektakulär. Dies kann als Gesichert gelten, denn wenn seine Geburt wirklich so spektakulär gewesen wäre, dann wäre dies mit absoluter Sicherheit bereits in den ersten (ältesten) Evangelien erwähnt worden. Dass diese Geschichten um seine Geburt nur in den jüngeren Evangelien (60-80 nach Christus) erwähnt werden zeigt eigentlich eindeutig, dass sie erst nachträglich erfunden wurden, bzw eigentlich sogar nur aus dem Mitras Kult geklaut sind.
  3. Die Lüge, dass Jesus zu Weihnachten geboren sei.
    Dies und vieles andere geben schon seit längerem selbst katholische Bibelforscher zu, dass man schlichtweg nicht weiß, wann Jesus geboren ist.
  4. Die Lügen über die 3 Weisen aus dem Morgenland.
    Hätte es diese 3 Personen in echt gegeben, dann hätten die sich auch später um Jesus gekümmert, um seine Schulbildung usw. Das ist also erfunden, bzw wie man heute weiß, eine aus dem Mitraskult geklaute Geschichte.
  5. Lügen über den Vater von Jesus beziehungsweise der Jungfrauengeburt. (Wie man heute weiß, taucht der Jungfrauengeburt-Mythos ebenso wie die anderen Elemente bereits im Mitraskult auf und wurde erst Jahrzehnte nach dem Wirken Jesus ins Christentum übernommen.)
  6. Die Lüge, dass Jesus der einzige Sohn Gottes sei. (Beziehungsweise die Falschübersetzung von Jesuszitaten. Den Anhängern der christlichen Religion wird bewusst verschwiegen, dass auch andere Übersetzungsvarianten möglich wären. Ein solches Verschweigen von Fakten ist indirekt auch wie eine Belügung.)
  7. Die Lüge über Jesus als alleinigen "Erlöser" und dass niemand zu Gott käme, denn durch Jesus.
  8. Die Lüge dass Jesus am Kreuz gestorben sei.
    Jesus starb nicht am Kreuz, dafür gibt es keinen einzigen Beweis, noch nicht einmal Indizien, im Gegenteil, alle Indizien zeigen, dass er nachdem er ein paar Stunden am Kreuz hing, später wieder genesen und wieder aufgestanden ist. Er starb erst sehr viel später in Indien.
  9. Die Lüge über seine Auferstehung.
  10. Die Lüge über die Beichte
    Da Gott nicht auf einer dualen Ebene existiert kann er eine Sünde weder erkennen, noch vergeben. Vergebung ist etwas, was auf der Ebene des Gewissens abläuft, also da, wo Gut und Böse existieren.
  11. Die Lügen über das Fegefeuer und der Hölle.
  12. Die Lüge vom strafenden Gott.
    Strafe existiert nur auf dualen Ebenen, also gerade da, wo Gott nicht ist.
  13. Die Lüge, vom Gott im Außen.
    Gott ist nichts, was vom Mensch getrennt ist, Gott wohnt nicht im Himmel - Gott wohnt im Menschen. Wann immer in der Bibel von Himmel die Rede ist, handelt es sich um eine verfälschte Übersetzung. Was als Himmel übersetzt ist, müsste korrekt übersetzt der Geist des Menschen lauten, sozusagen der innere geistige Himmel, den der Mensch sich mit seinen Gedanken erschafft. Gott existiert im "Gedankenhimmel" des Menschen.
  14. Die Belügung der Gläubigen bezüglich dem Leben nach dem Tode und der Verheimlichung der Reinkarnation.
  15. Die Belügung schon der kleinsten Kinder, dass die Geschenke vom Weihnachtsmann kommen, anstatt aus dem Göttlichen, welches jeder Mensch in sich trägt. Jesus hat das eindeutig gelehrt, dass einem jeden Mensch nach seinem Glauben geschieht, dass er also diejenigen "Geschenke" erhält, die seinem Glauben, seinen Glaubensmustern, seinen Glaubenssätzen entsprechen. Dass also die Geschenke von innen und nicht von außen kommen. Durch diesen Weihnachtsmannglauben wird in den Kirchen aber schon den kleinesten Kindern suggeriert, sie seien vom Weihnachtsmann abhängig. Dabei ist dieser Nonsens noch nicht einmal in der Bibel erwähnt, an keiner Stelle. Welche Kraft dahinter steckt wird im Amerikanischen am deutlichsten. Dort wird direkt die Bezeichnung Santa Claus verwendet. Dazu muss man wissen, dass es unter Satanisten egal ist, in welcher Reihenfolge man die Buchstaben von Satan verwendet. SATAN = SANTA.  Claus wird im englischen wie "claws", zu deutsch "Klauen" ausgesprochen - die Krallen Satans ! So wird schon den kleinsten Kindern satanischer Glaube (Abhängigkeit vom Weihnachtsmann) eingepflanzt, damit sie dann später brav in der Kirche Mitglied bleiben, weil ja nur die Kirche sie retten kann - ein grausiges Gemisch an Glaubenssätzen. Menschen brauchen oft viele viele Leben um aus diesem Glaubensmist auszusteigen.

Diese und noch viele andere Lügen des Christentums sind über die Jahrhunderte extrem aufgeladen worden mit Millionen von ermordeten Andersgläubigen (oft als Hexen oder Ketzer bezeichnet). Durch diese rituellen Blutmorde wurde eine Voodoo-ähnliche Energie erzeugt, welche die Mitglieder christlichen Glaubens in ihrem Bann hält. Das ist letztlich eine typische Voodooverhexung, auch wenn es in der katholischen Kirche nie so genannt wurde. Auch dass man das Bild eines gekreuzigten Mannes anbetet geht in dieselbe Richtung. Das ist schwarze Magie, auch wenn es den Menschen nicht bewusst ist. Gerade weil dies den katholischen und evangelischen Christen nicht bewusst ist, haben sie es so schwer sich daraus zu befreien.
Aufgrund dieser extrem aufgeladenen dunklen Energie ist es aber eben enorm wichtig sich aus ihr und von ihr zu lösen. Die meisten Menschen stecken noch so tief drin in dieser Energie, dass sie sie gar nicht wahrnehmen oder fühlen können.

Ausstieg aus dem Weihnachtswahn

Vorzugsweise in der Weihnachtszeit geschehen die meisten Familiendramen. Die naheliegenden Gründe dafür sind:
1. Dass in dieser Zeit viele Familien zusammenkommen und während der Feiertage dadurch lange verdrängte innerfamiliäre Konflikte plötzlich nicht mehr verdrängt werden können, sondern stattdessen unaufhaltsam ihren Lauf nehmen. Dies verhindern immer mehr Menschen dadurch, dass sie Weihnachten einfach gar nicht mehr feiern.
2. Der zweite schwergewichtige Grund ist, dass in der Weihnachtszeit unwillkürlich unerlöste Kindheitserinnerungen und Erfahrungen angetriggert werden. Dem kann sich niemand entziehen, denn das weihnachtliche Getümmel ist heute allgegenwärtig. Da hilft nur die eigene innere Arbeit an dem, was da ist.
3. Der dritte Grund für das weihnachtliche Drama ist, dass zu dieser Zeit die christliche Energie von Lug und Trug ihren jährlichen Höhepunkt erreicht. Darum nachfolgend ein einfaches Ritual um Weihnachten gut vorzubereiten:

Miniritual um Weihnachten optimal vorzubereiten

Suche etwas aus deiner Wohnung mit einem Bezug zum Christentum (am besten aus Holz) und verbrenne es dann symbolisch mit dem Gedanken:

Ich lasse alle Lug- und Trugenergien aus dem Christentum los.

Ich lösche alle Lug- und Trugenergien des Christentums aus meinem Leben heraus.



    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. P.P. schrieb am 03.11.2015: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Diese Lügen sind zwar von der katholischen Kirche in die Welt gesetzt worden (erfunden), aber da die evangelische Kirche diese Glaubenslügen übernommen hat, stehen auch evangelische Christen unter dem Bann dieser Lügen und sind daher genau so diesen falschen Glaubensinhalten unterworfen. Erfunden wurden diese Lügen als Werbemaßnahmen. Die Ziele waren einerseits, so viele Mitglieder als möglich zu erhalten und andrerseits, dass diese Mitglieder so viel Geld wie möglich an die Kirche abführten. Diese Werbelügen waren weit über eintausend Jahre lang sehr erfolgreich. Auch heute noch ist die katholische Kirche das reichste Unternehmen der Welt, ein Unternehmen, welches sogar seinen eigenen Staat hat.
 

 
2. Winnipuuh schrieb am 21.9.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Also deshalb wird von vielen der Islam Tür und Tor geöffnet und anders denkende als Nazi abgestempelt. Die ganze Religion muss man als privat Sache sehen.
Mir ist egal ob Jesus über das Wasser ging oder schwamm.
Als BRD'ler hat man Sorgen.
 

 
3. Thomas schrieb am 22.12.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Zu Punkt 2 Geburtsort Jesus

Welche Beweise haben sie für ihre Aussage?

Im Buch des Propheten MICHA Kap. 5 Vers 1 steht deutlich geschrieben:
"Und Du Bethlehem die du klein bist unter den Tausenden in Juda, aus dir soll mir DER Kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.
 

 
4. Andreas schrieb am 22.12.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo Thomas,
Auf den Beweis ist im verlinkten Text verwiesen. Aber ich glaube nicht, dass dich der Beweis wirklich interessiert, denn er würde deinen Aberglaube zerstören und von deinem Ego, welches sich an all die Kirchenlügen klammert wie ein Ertrinkender würde nichts mehr übrig bleiben. Dein weihnachtliches Kinderlügenfest mit all der Kirchenglaubenmanipulation würde im Nichts zerschellen. Es gibt noch immer viele Menschen, die nicht loslassen wollen vom kirchlichen Manipulieren schon allerkleinster Kinder.

lg
 

 
5. Mike schrieb am 26.12.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Jede Religion ist "Glaube" und eben nicht "Wissen".
Egal welche Religion.
So einfach ist das.
Solange aber jeder oder fast jeder "Glaubige" mit seinem Glauben andere Menschen penetriert und missioniert und schlimmeres, solange geht es so weiter wie bisher.
Lasst die Menschen einfach glauben was sie wollen und vieles wäre leichter und einfacher auf der Welt.
Letztlich wollen alles das gleiche. In Ruhe alt werden.
 

 
6. Andreas schrieb am 27.12.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo Mike, das stimmt so leider nicht, dass Religion Glaube ist. Gerade im Christentum sieht man das sehr gut, dass diejenigen, welche die christliche Religion leiten, ich nehme jetzt mal die Päpste als Beispiel, einen immensen geheimen Wissenspool haben aus welchem sie ihre Manipulationsmethoden heraus entwickelt haben und über den sie die Mitglieder belügen. So gibt es zb im Vatikan die geheime Vatikansbibliothek, sowie die in Logen strukturierten Hintergrundführungsebenen. Da ist so viel Wissen vorhanden, da würde dir dein Gehirn schwindlig werden, wenn du da auch nur eine Ahnung davon hättest. Mit Glaube hat das nichts zu tun. Ein solches Imperium basiert nicht auf Glaube, sondern auf Wissen.
lg
 


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen