Hüfte und Hüftgelenke

Im Leben des Menschen wechseln Yin und Yang Phasen immer wieder ab. Ob wir wollen oder nicht, wir sind immer den Wellen zwischen Aktivität und Passivität, weiblich - männlich, Tag und Nacht, und vielen anderen dieser Gegensätze ausgesetzt. Auch all die vielen unterschiedlichen Aspekte aus denen wir bestehen. Mal leben wir den einen mehr, dann wieder den anderen mehr aus. Unsere Aufgabe lautet zwischen all den Gegenpolen (Yin und Yang), denen wir im Leben ausgesetzt sind, ein inneres Gleichgewicht zu finden.

Auf der Körperebene spiegelt uns die Hüfte und die Hüftgelenke dieses sich ständige Ausgleichen. Unsere Hüfte muss im Ausgleich sein, weil ansonsten stehen wir schief oder fallen gar um. Wenn wir uns im Leben vorwärts bewegen dann sind, wie gesagt, mal Yin Zeiten und dann aber auch wieder Yang Zeiten angesagt. Nur wenn wir diese beiden Pole ausgleichend handhaben, haben wir ein harmonisches Leben. Das ist das selbe, was die Hüfte beim Laufen tut. Sie gleicht die Bewegungen unserer beiden Beine aus, sie verbindet unsere beiden Beine. Die Hüfte ist ein sehr zentraler Bereich unseres Körpers. Sie schafft auch den Ausgleich zwischen dem Rumpf und den Beinen. Nur durch dieses Ausgleichen der Hüfte kommen wir gut voran im Leben.
Bei Hüftproblemen ist darum immer im übertragenen Sinne das Thema inneres Gleichgewicht aktiv und die Hauptfrage bei Hüft- und Hüftgelenkproblemen lautet daher: Was brauche ich um in mein inneres Gleichgewicht zu kommen ?

Diverse Hüftprobleme im Detail

Hüftschmerzen besonders im Stehen: Der Betroffene würde gerne auf eigenen Beinen stehen, aber zumeist Ängste und Blockaden halten ihn davon ab.

Hüftschmerzen besonders im Sitzen oder Liegen: Der Betroffene hat ein Problem sich Zeit und Ruhepausen für sich selbst zu gönnen. Auch hier können oftmals Ängste oder natürlich auch von Vorfahren übernommene immer-arbeiten-müssen Muster und vieles mehr dahinter stecken.

Hüftschmerzen besonders im Gehen: Der Betroffene steht unter starken Blockaden im übertragenen Sinne im Leben vorwärts zu gehen. Auch hier wieder zumeist Ängste die ihn abhalten den Weg in eine neue Zukunft zu gehen, also neue Handlungs- und Denkmuster einzugehen. Wenn ich mein altes Denkmuster nicht aufgeben will, während ich laufe, also im übertragenen Sinne laufen aber eben doch am alten Platz verweilen möchte, das reißt und zerrt an der Hüfte, dass es kein Wunder ist, dass sie dann kaputt geht und durch eine wiederstandsfähige künstliche Hüfte ersetzt werden muss. Solche alten Denkmuster werden oft indirekt über Glaubenssätze sichtbar wie zum Beispiel: "Das kann nie gut gehen."
Wer sein altes Denken loslässt, wann immer sich ihm neue Bereiche im Leben eröffnen, der wird auf ewig eine supergesunde Hüfte haben.

Hüftprobleme wegen Übergewicht: Das ist logisch, desto mehr an Lasten ich mir aufbürde, desto schwieriger wird es, das Gleichgewicht zu halten. Da gehts dann natürlich primär um Abnehmen und Loslassen, damit man wieder beweglich wird.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. Ilona schrieb am 11.8.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Ich hatte vor einem Jahr eine Hws OP. 2 Bandscheiben wurden entfernt und Titanteile eingesetzt. Heute plagen mich Ischias,Hüft und Knieprobleme. Ich habe das Gefühl zwischen 3 Menschen zu stehen. Partner,Mutter,Tochter....Und ich komme zu keinem Ergebnis was gut für mich wäre. Erklärt das eventuell auch meine ständige Müdigkeit? Fluchtschläfer?
 

 
2. Andreas schrieb am 11.8.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo Ilona,
hast du denn bereits eine Familienaufstellungsarbeit dazu gemacht ?
Ansonsten, du bist kein Einzelfall. Ich hab auch noch nie von jemand gehört, wo eine Bandscheibenoperation die Ursachen aufgelöst hat. Und dass dann die Wirkung der negativen Energien woanders im Körper weitergehen, das ist logisch. In den Statistiken wird sicherlich auch deine OP als Erfolg gewertet. Spezielle Infos zu Bandscheibenproblemen hier.

lg vono Andreas
 


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen