Was geschieht nach dem Tod ?

Mit dem Tod verlieren wir unseren Körper. Das ist als wechseln wir in eine andere Dimension, zumindest kommt es uns so vor. Allerdings steht uns alles, was wir dort an Optionen besitzen eigentlich jetzt schon zur Verfügung. Wir haben nur Mühe dies wahrzunehmen, weil unser Bewusstsein während dem Leben sehr stark von unserem Körper in Beschlag genommen wird. Ein großer Teil unseres Bewusstseins ist mit der Steuerung unzähliger Körperfunktionen beschäftigt. Wir sind an diese unbewusst ablaufenden Bewusstseinsprozesse so sehr gewöhnt, dass wir meistens es nicht einmal schaffen mit unserem Bewusstsein den Körper zu verlassen. Im Traum gelingt uns dies schon eher, dass wir AKEs (Außerkörperliche Erfahrungen) machen können. Nach dem Tod ist es genau so wie während einer AKE, nur dass uns dann diese Bewusstseinsschnur aus Licht, oft auch als Silberschnur bezeichnet, nicht mehr in den Körper zurückzieht. Trotzdem sind wir auch nach dem Tod denselben Gedanken- und Glaubensmustern unterlegen, die wir schon während unserer Lebenszeit hatten. Wir haben ja nur den Körper verloren, nicht unseren Geist.

Unsere geistigen Sehnsüchte und Verlangen bleibt uns erhalten, und steuert insbesondere worauf hin wir uns im Jenseits bewegen. Da dort keine zähe Materie bremst, werden dort Gedanken etwa sieben mal schneller Wirklichkeit als in der materiellen Welt. Wenn wir uns also beispielsweise wegen etwas schuldig fühlen, so ziehen uns diese Gedanken automatisch in eine entsprechende Situation meist mit Inkarnationsmöglichkeit, also wir landen dann in einer Inkarnation, wo wir diese entsprechenden Schuldgefühle gegenüber dem Opfer plötzlich als unser eigenes Leben vorfinden. So sind wir dann also aufgrund  unserer Schuldgefühle in ein Leben inkarniert, in dem wir selbst das Opfer sind, und entsprechendes erleben. Dies nur so als Beispiel, wie diese siebenfache Verschnellerung der Gedankenmaterialisation wirkt.

Das wichtigste nach dem Tod

Nachteile:

  • Körper weg
  • Möglichkeiten mit Körper zu fühlen weg
  • Möglichkeiten mit Körper zu agieren weg
  • Geld weg

Vorteile:

  • Gedanken und Sehnsüchte werden 7x schneller Wirklichkeit
  • Bindung an körperliche Begrenzungen entfallen. Nutzen kann sie allerdings nur, wer diese Begrenzungen nicht zusätzlich in seinem Geist trägt. Man muss also in seinem Geist den Körper und seine Gelüste losgelassen haben. Die optimale Vorbereitung hierfür ist Meditation oder wenn wir es gewohnt sind bewusst mit unserem Geist zu arbeiten.
Betrachten wir nun aber noch genauer, was konkret im Moment des Todes geschieht, wenn die sogenannte Silberschnur reißt, die uns an unseren materiellen Körper bindet: 

Was geschieht im Moment des Todes ?

Im Moment des Todes verlassen wir unseren Körper. Das heißt konkret: Unsere Seelen und Geistanteile, die sich innerhalb unseres Körpers befanden, müssen unsere niedrigeren Körper verlassen oder besser gesagt, durchstoßen, um nach außen zu gelangen. Diese niedrigeren Körper, die sie durchstoßen müssen sind insbesondere der materielle Körper und der Emotionalkörper. Der Spiritualkörper hingegen muss nicht durchwandert werden, denn ihn nehmen wir mit ins Jenseits und auch in unser nächstes Leben hinein mit.
Der erste Körper der verlassen wird, ist also der materielle Körper. Im Idealfall verlassen wir ihn durch die Fontanelle, eine winzig kleine Körperöffnung in der Schädeldecke, weil hier die Energien am höchsten sind und uns darum den besten Start ins Jenseits gewähren. Jedoch kann durch schlechten Lebenswandel diese Öffnung verschlossen sein und wir müssen andere Öffnungen des Körpers benutzen um nach Außen zu gelangen. Generell kann man sagen, dass es immer gelingt, diesen Körper zu verlassen, weil er sich ja nach einiger Zeit auch von selbst auflöst.
Danach müssen wir durch den Ätherkörper und vor allem durch den Emotionalkörper. Wer es nicht schafft, den Emotionalkörper zu durchwandern, der bleibt in ihm gefangen. Solche Fälle kennen wir als Spukgeister oder erdgebundene Seelen. Das sind Menschen, die es auch im Tode nicht schaffen ihre unverarbeiteten Emotionen, welche im Emotionalkörper gespeichert sind, loszulassen. Dadurch können sie nicht in höher schwingende Welten aufsteigen und verbleiben mitsamt ihrem Emotionalkörper meist in der Nähe ihrer letzten Wohnstätte. Erst wenn sie es schaffen ihren Emotionskörper abzustreifen können sie ins Jenseits weitergehen, das kann viele Jahre dauern.
Im Normalfall allerdings dauert es nur etwa 3 Tage, bis der Mensch sich aus diesen niedrigeren Körpern befreit hat. Bevor er sich dann endgültig jenseitigen Welten/Seinszuständen zuwendet, verabschiedet er sich noch von den Menschen, die ihm in dem zuvorigen Leben viel bedeutet haben. Wenn wir aufmerksam sind können wir diese Verabschiedung (meist in Träumen) wahrnehmen.

Das Leben zieht an uns noch einmal vorbei

Oft wird ja von Menschen mit Nahtoderfahrungen berichtet, wenn der Mensch stürbe, ziehe alles Erlebte noch mal an ihm vorüber. Dies ist allerdings nur zum Teil richtig, denn de facto zieht nur dasjenige an ihm vorüber, was er noch in seinen niedriger schwingenden Körpern abgespeichert hatte, also das Unverarbeitete. Und zwar gerade deswegen, weil er mit seinem Seelen- und Geistbewusstsein durch diese niedrigeren Körper, insbesondere den Emotionalkörper, hindurch muss, kommt es ihm so vor, als ziehen all diese Erlebnisse an ihm vorüber. In Wahrheit bewegt er sich jedoch selbst an all diesen Speicherungen vorbei. Er lässt sie hinter sich.
Im Emotionalkörper sind ja all die unverarbeiteten Emotionen vorhanden, also alle Emotioonen, die wir verdrängt haben, also alle Emotionen, die wir uns zu fühlen geweigert haben. Wenn wir nun sterben, so müssen wir auch unseren Emotionalkörper verlassen. Das heißt, wir müssen durch unseren Emotionalkörper hindurch. Und genau ganz exakt in diesem Moment, wo wir (unser Bewusstsein/Geist) durch unseren Emotionalkörper hindurch geht, genau in diesem Moment kommen wir zwangsläufig noch einmal in Kontakt mit unseren verdrängten Gefühlen. Das erscheint uns dann, als ziehe unser Leben noch einmal an uns vorbei. Das ist aber nicht wahr, es ziehen lediglich diejenigen Ereignisse an uns vorbei, bei denen wir Gefühle verdrängt hatten !
Wir fühlen dann also das, was wir verdrängt hatten - und das kann schon ganz schön heftig sein. Eventuell sogar so heftig, dass eine Seele nicht weiter kommt, also zunächst erdgebunden bleibt. Sie bleibt dann sozusagen in Teilen ihres Emotionalkörpers hängen und hat noch etwas zu erledigen um einen inneren Frieden zu finden. Der Emotionskörper kann eben auch ganz schön schwer sein, möglicherweise sogar so schwer, dass er mit Präzisionswaagen messbar ist, es gibt ja sogar Forscher, die dies bereits versucht haben. Desto weniger wir also verdrängen, desto weniger emotional Unverdautes wir in unserem Emotionalkörper haben, desto leichter und durchlässiger wird er und desto leichter wird uns unser Sterben fallen.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Es gibt auch eine Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. jasmiin schrieb am 03.9.2017:

Ich schreibe zur Zeit meine Vertiefungsarbeit über das Thema Esoterik.
Nun wollte ich Fragen was geschieht wenn der Körper verbrannt wird nach dem Tod?
Werden diese Körper alle mit verbrannt und ein Wechsel ins Jenseits ist nicht mehr möglich?
Oder wird somit einfach der materielle Körper verbannt und der Rest bleibt trotzdem erhalten ?
 

 
2. Andreas schrieb am 03.9.2017:

Hallo Jasmin,
Wenn der Körper nach dem Tod verbrannt wird, zb in einem Krematorium oder unter freiem Himmel, das geschieht ja immer erst 3 oder mehr Tage nach dem Tode. Das heißt, das geschieht zu einem Zeitpunkt wo der Mensch diesen Sterbeprozess normalerweise bereits hinter sich hat und also bereits im Jenseits ist (mitsamt seinen höher schwingenden Körpern).

Seine niedrig schwingenden feinstofflichen Körper (zb Emotionalkörper) lösen sich aber nicht wegen der Verbrennung oder Verwesung des materiellen Körpers auf, sondern, weil der Mensch sie verlassen hat und diese Körper darum nicht mehr mit Energie versogt werden.

lg von Andreas
 

 
3. Eva schrieb am 14.5.2019:

Hallo Andreas,
wirklich sehr beeindruckend deine Artikel.
Da ich eine schamanische Ausbildung habe, bin ich mit dieser Thematik auch vertraut.
Aber eine Frage beschäftigt mich dennoch. Und zwar die Frage mit der Organtransplantation.
M.E. muss das Organ ja dem noch nicht verstorbenen Körper entnommen werden. Was macht das mit diesem Menschen und wirkt es sich auf den Sterbeprozess aus?
Ganz abgesehen davon finde ich Organtransplantation sowieso mehr als gefährlich, da ja in jedem Organ ziemlich viel abgespeichert ist, dass dann der Empfänger erhält ohne überhaupt zu wissen, was er da bekommt. Liebe Grüße von Eva
 

 
4. Andreas schrieb am 14.5.2019:

Hallo Eva, ja das erzeugt ein heftiges energetisches Durcheinander, bzw eigentlich ist dieses Durcheinander auch schon vor dem Organwechsel vorhanden. Man darf nicht vergessen, dass dies alles Menschen sind, die sich der Schulmedizin hingeben, also nicht die Verantwortung für sich selbst, ihr Leben und eben auch nicht für ihre Organe übernehmen. Es gibt hier bereits einen Artikel zur Organverpflanzung.

lg von Andreas
 

 
5. Maria schrieb am 26.6.2019:

Lieber Andreas,

darf ich mich verbrennen lassen, ohne meiner Silberschnur zu schaden. Ich habe Angst davor, mir zu schaden.

Gruß

Vera
 

 
6. Andreas schrieb am 26.6.2019:

Hallo Vera,
Die Silberschnur löst sich ja dann sowieso auf.
Viel wichtiger ist ob du alles loslassen kannst.
Und das Loslassen wiederum hängt davon ab ob du mit allem im Frieden bist.

lg von Andreas
 

 
7. J.J schrieb am 11.1.2020:

Lieber Andreas..

Mich beschäftigt nun ja doch eher die Frage, ob wir nach unserem Ableben in dieser anderen Welt/Ebene auf die wir kommen oder wie man es nun nennen mag noch die Dinge wahrnehmen können die uns viel bedeuten, wie zb. MUSIK...?!
 

 
8. Andreas schrieb am 12.1.2020:

Hallo J.J,
das ist dann eine ganz andere Art der Wahrnehmung - ich würde nicht sagen dass man das vergleichen kann.

lg voon Andreas
 

 
9. Rene schrieb am 12.1.2020:

Hallo Andreas, meine Mutter starb vor einigen Jahren im Krankenhaus. Sie hatte Krebs und keine Chance. Ich hielt bis zu ihrem letzten Atemzug ihre Hand. Sie starb am frühen Mittag. Das Personal dort ließ uns jede Menge Zeit zum Abschied nehmen. Gegen 18.00 fuhren wir heim. Also ca 7 Stunden nach ihrem Tod. Sie war immer noch sehr warm. An Händen, am Körper überall. Das kam uns komisch vor. Sie sah nicht tot aus.
Die nächsten 2 Jahre "besuchte" sie mich hin und wieder. Ich konnte ihre Anwesenheit deutlich spüren. Das geschah so oft, dass ich dachte, wann lässt sie diese Erde endlich los? Irgendwann sprach ich folgendes aus."Mama du brauchst dich nicht zu sorgen, mir und allen anderen geht es gut. Du kannst jetzt gehen".
Seitdem spüre ich ihre Anwesenheit nicht mehr und bin erleichterter. Hängt das alles zusammen? Das sie so lange warm war, nicht loslassen konnte? Mich besuchte?
Gruß Rene
 

 
10. Andreas schrieb am 13.1.2020:

Hallo Rene,
eine Leiche kühlt nur sehr langsam ab, insofern kann das normal gewesen sein. Aber Krebserkrankte können in der Tat oft nicht gut loslassen (auf einer höheren Ebene ist das ja eine der Ursachen warum man überhaupt Krebs bekommt), und so ist es nicht verwunderlich dass sie erst nach deiner deutlichen Botschaft an sie bereit war zu gehen. In den allermeisten Fällen findet dieses Gehen etwa am dritten Tag nach dem Tod statt.

lg von Andreas
 


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Diese Webseite ist spendenbasiert. Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Was passiert nach dem Tod ?
Artikel ID: 172
Aufrufe pro Tag: 3.6
Bewertung: 7.4
Kommentare: 10
Kategorie Christentum
Alle Texte
Esoterik
Gedankenkraft
Geistheilung
Gesundheit
Psychologie
Ängste
Loslassen
Christentum
Symbole
Meditation
Partnerschaft
Traumdeutung
Astrologie
Kartenlegen
Sonstige

Neueste Artikel:
Sind Träume wichtig ?
Unsere Kultur
Lichtschleifen
Corona und die Sternzeichen
Nasenpolypen

Beste Artikel:
Das Wichtigste im Fengshui
Danke Methode
Durchschnitt der 5 besten Freunde
Gesetz des Loslassens

Beliebteste Artikel:
Das Corona-Glück
Symbol: Blume des Lebens
Coronamasken
Corona und positives Denken
Gelenkerkrankungen


Büchersuche nach Esoterik





CHANGE IT - Verändere dein Leben
Erlebe Deine Veränderung Jetzt. Benutze Erfolgsrezepte, die wirken. Damit dein Leben richtig gut wird !  Für weitere.. mehr

Lerne wie du deine Gene aktivieren kannst (Onlinekurs von Bruce Lipton)
Lerne wie du das Potential deiner Gene aktivieren kannst - ein Onlinekurs mit Bruce Lipton. Die Perspektive ist immer durch das Wissen begrenzt. Erweitere dewegen dein Wissen und du wirst.. mehr

Zurück zum Ursprung
Deine Reise in Dein natürliches und kraftvolles SELBST. Jede Videosession löst ungelöste, negative Emotionen aus Deinem physischen Körper und befreit damit gleichzeitig Deinen Geist, Dein.. mehr

Botschaft für den Weg in ein neues Zeitalter
Hier findet ihr eine Botschaft um möglichst ohne Trauma und ohne zu großen Schrecken, durch die nun schon begonnene Zeit der Enthüllungen der Wahrheit über diesen Planeten und dessen bisherige.. mehr

Meditation: Energiereinigung
Die Meditation "Energiereinigung" ist im MP3-Format erhältlich und steht nach der Bezahlung sofort zum Download bereit. Im Vergleich zu anderen Programmen da draußen ist diese Meditation: .. mehr

Märchen CDs
Märchen auf Hörbuch CDs: Lust auf Märchen ? Oder einen gemütlichen Märchenabend veranstalten ? Hier erhalten Sie Hörbuchmärchen, wie: - Rotkäppchen - Der Hase Und Der Igel - Schneewitchen .. mehr

Sie werden in Zukunft alles viel leichter schaffen
Wenn Sie diesen Kurs mitmachen, werden Sie in Zukunft alles viel leichter schaffen und sich wünschen, dass Sie diesen Kurs schon vor Jahren gemacht hätten, weil Sie hier so viel nützliches.. mehr




Quantenheilung - Online-Kurs



Weitere Artikel in Christentum
Keiner kommt zu Gott, denn durch mich
Die Bedeutung der Weihnacht
Hölle
Mitgefühl
Das Licht der Welt
Miteinander
Trinität
Weihnachtswahn
Voodoo und Kruzifixe
Und er sah, dass es gut war.
Weihnachtsgeschenke
Wenn 2 in meinem Namen
Wie schöpft Gott ?
Sekten
Reinkarnationslehre und Christentum
15 Lügen des Christentums
Religionen
Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf
666
Gedankenkraft und die Bibel
Gott
Weihnachten ade
Gentechnik - aus spiritueller Sicht
Das Böse besiegen
Hat Jesus Wasser in Wein verwandelt ?
Das Reich Gottes in der Bibel
Islam dem Christentum überlegen ?
Der Jesuswahn
Die Quelle des Lichtes
Das Grab von Jesus
Bibel
Liebe deinen Nächsten, so wie Dich selbst.
Wer hat Gott erschaffen ?
Jesus Geburt
Religionsvergleich
Selig sind die Armen
Grabsteine
Das Vater Unser
Kirchennews







Büchersuche: Esoterik