Partnersuche

Aus spiritueller Sicht gibt es eine gute Neuigkeit für alle diejenigen, die auf der Partnersuche sind:

Du brauchst nicht mehr suchen, weil der passende Partner steht sozusagen immer bereits vor Dir.

Dies hat damit zu tun, dass aufgrund der Gesetzmäßigkeiten des Lebens (Resonanzgesetze) immer derjenige Mensch dir am nahesten ist, welcher am besten zu deinen momentanen Resonanzen passt. Aufgrund der Lebensgesetze kann es gar nicht anders sein !

Nun gut - was aber wenn dir dieser Mensch nicht gefällt, wenn er dir nicht passt, der gerade für Dich der Nächste ist ?

Nun das Lösungsrezept ist einfach:
Wandle dieses Gefühl des Nicht-Gefallens in Liebe um.
(oder anders ausgedrückt: Liebe deinen Nächsten.)

Durch das umwandeln deines Gefühls, also ganz konkret was dir an ihm/ihr nicht passt, in Liebe, änderst du am schnellsten und effektivsten und dauerhaftesten und am nachhaltigsten deine Resonanzen. Also auf deutsch: Du fällst aus der alten Resonanz-Situation zu der Person heraus, und zwangsläufig wird per Eilbote ein zu deinem jetzigen neuen Sein passender Partner/in auftauchen.
Diese Umwandeln-in-Liebe-Methode dessen was einem am anderen nicht gefällt funktioniert übrigens immer. Man muss dazu allerdings ganz genau hinschauen, was es wirklich ist, das einen stört. Diese Bereitschaft des ganz genauen Hinschauerns (=Annehmen) ist die Voraussetzung. Das kann beispielsweise beinhalten, dass man schaut, warum es einen stört und vor allem, wie diese Abneigung entstanden ist, also dass man zum Beispiel schaut an welche unverarbeiteten Erlebnisse aus der eigenen Kindheit es einen erinnert, oder was für unerlöste eigene "Knöpfe" gedrückt werden.

Wichtig zu verstehen ist, dass das innere Weiterentwicklungsprogramm der Seele immer Vorrang hat vor einer Friede-Freude-Eierkuchen Partnerschaft. Darum wird die Seele immer einen Partner/in bereitstellen, der diese Knöpfe drücken kann, die gedrückt werden müssen. Man wird einen solchen Partner/in durch die Resonanzgesetze immer automatisch anziehen. Das ist ein unumgänglicher Prozess. Wenn man dies erkennt und sich nicht mehr dagegen sträubt, sondern mit diesem Weiterentwicklungsprozess mitfließt, dann wird das Leben von alleine plötzlich gut. Und zwar schlichtweg darum, weil man die eigene Einstellung geändert hat. Dann wird alles auch ganz einfach, und es gilt:

Man braucht also nie suchen - das Leben hält immer den passenden Partner bereit.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. vaylinor schrieb am 23.12.2012: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Mag ja alles so sein, dennoch kann man sich einen Menschen nicht "einfach" schön reden,wenn einem das Äußere überhaupt nicht gefällt. Es nützt auch dann nichts, wenn dieser Mensch gute innere Werte hat. Es muss ja eine gewisse Sympathie vorhanden sein, dazu zählt auch ein gewisses Äußeres, sonst würde man sich ja gerade von diesem Menschen nicht angezogen fühlen. Es gibt zwar auch die sogenannte Liebe auf den 2. Blick, aber das ist wieder eine andere Sache.
 

 
2. Andreas schrieb am 23.12.2012: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

ja - der Artikel ist etwas sehr theoretisch :-)  Theoretisch jedefalls, wenn man alle Bewertungen weglässt, dann kann nur noch Sympathie im Sinne von bedingungsloser Liebe übrigbleiben. Praktisch betrachtet, hier noch ein Link zu einem spirituellen Partnervermittlungsportal.

 

 
3. Libylla schrieb am 05.1.2014: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Ich habe diese Situation erleben und annehmen können. Ich habe rechtzeitig meinen neuen Spiegel in die Hand bekommen und bin mutig genug gewesen in ihn hineinzuschauen. Und bis jetzt habe ich viele Geschenke erhalten.
 

 
4. Tina schrieb am 03.6.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Also in der Theorie kann ich diesen Artikel nachvollziehen. Praktisch finde ich mich da aber leider nicht wieder. Es steht kein passender Partner vor mir, weil es keinen Partner gibt in meinem Leben, also suche ich ja am Ende doch.

Ich arbeite viel an mir und versuche mir vieles bewusst zu machen, aber bei dem Thema scheine ich festzuhängen. Ich frage mich was ich ausstrahle, dass als Folge des Resonanzgesetzes kein Partner vorhanden ist...
 

 
5. Andreas schrieb am 05.6.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo, ja, wenn gar kein Partner da ist, dann muss man schauen, was ihn blockiert. Und Blockadeprogramme gibt es nun wahrlich vielerlei, zb alte Entscheidungen, unbewusste Ängste etwas wieder zu erleben usw. Das heftigste Blockademuster ist aber das noch immer tief im morphogenetischen Feld vorhandene und wirksame kirchliche Verbot, mehr als einen Partner/in haben zu dürfen. 1600 Jahre lang wurde es unseren Vorfahren eingehämmert, zum Teil mit Todesstrafe für Frauen und gerade in Zeiten wie der Unsrigen wo die Menschen sehr viel älter als früher werden, wirkt so ein unbewusst wirkendes Verbot heftig übel. Manche überwinden es auch nur zeitweilig und dann schägt es in der zweiten oder einer späteren Partnerschaft dann doch plötzlich zu indem man sich zum Beispiel dann plötzlich keine glückliche Beziehung mehr erlaubt, usw.
Unser Unterbewusstsein steuert unser Leben und unbewusste Schuldgefühle aufgrund solcher (oder anderer) unbewusst tiefsitzender Verbote haben natürlich einen großen Einfluß auf das Geschehen in unserem Leben.

lg von Andreas
 

 
6. Leule schrieb am 13.9.2017: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Ich räume gerne ein, dass man Charakterzüge in der Bewertung durch Liebe von unangenehm in neutral bis menschlich und der Liebe wegen erträglich, verwandeln kann. Doch dann ist auch schon Schluss, vor allem für mich als Mann. Auch in meinem Alter (74) haben Frauen zurecht noch erotische Bedürfnisse, und diesen Wünschen kann ich unmöglich nachkommen, wenn die Erscheinung nicht passt. Aus ! - Da geht nichts mehr, da kann ich herumpsychologisieren wie ich will, es rührt sich nichts.
 

 
7. Andreas schrieb am 14.9.2017: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo, ja, trotzdem sind es deine Programme, die diejenige Frauen anziehen, die dann bei dir sind..
lg von Andreas
 


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

 

Facebook Kommentare

 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen