Krampfadern

Krampfadern entstehen weil der Blutfluss zurück zum Herzen gestört ist. Wir nehmen sozusagen das, was eigentlich das Unserige ist, nicht mehr an. Wir sträuben uns dagegen. Wir lassen unser Blut nicht mehr zu uns zurück fließen.
Symbolisch auf unsere Umgebung betrachtet bedeutet es, dass wir etwas aus unserer nahen Umgebung (in dem sozusagen unser Herzblut steckt) nicht näher an uns ran lassen. Also zb weigern wir uns es zu fühlen, oder wir haben uns einen guten Freund/in erschaffen und weigern uns nun die totale Verschmelzung zuzulassen, symbolisch durch das Blut welches wie gesagt bei Krampfadern nicht in unser Herz fließen darf, sondern vor unserer Herztüre in den Krampfadern warten muss.
Wir haben ja alles was uns umgibt selbst erschaffen mit unserer eigenen Energie, sozusagen mit unserem eigenen Herzblut. Bei Krampfadern gibt es da aber etwas, was wir nicht näher an uns ranlassen wollen (obwohl wir es ja aber eigentlich mit unserer herzliebe kreiert haben). Anstatt es zu lieben, hassen wir es (sozusagen teilweise) und verweigern ihm vorzudringen bis in unser Herz. Oft sind es bestimmte Gefühle, die wir so sehr hassen und ablehnen, dass sich deren Energie in den Krampfadern manifestiert und abgespeichert hat.
Hierbei sind wir nicht mehr im göttlichen Fluss der Liebe !
Im göttlichen Fluss zu sein bedeutet alles ins Herz fließen zu lassen und aus dem Herz in alle Richtungen Liebe auszuatmen. Im Herz werden die beiden Energieströme (von unten, von der Erde hoch und von oben vom Himmel herabfließend) miteinander vermengt, um dann wieder im Herz in alle Richtungen verströmt zu werden. Auch unser Blut fließt ständig durch unser Herz um hier immer neu mit unserer Liebeskraft aufgeladen zu werden. Krampfadern zeigen uns also dass es da etwas gibt was wir so sehr hassen, dass wir diesen Liebesfluss unterbrechen und uns lieber der Gottesliebe entziehen als es anzunehmen. Die Adern verdicken sich und das, was wir ablehnen staut sich in den Adern.

Was sind das für Gefühle ?

Das sind meist vergangene schlechte oder sehr schlimme Erfahrungen, die da angetriggert werden und dadurch entstehen dann diese Hassliebe Blockaden, dass wir das was wir eigentlich liebend erschaffen haben dann doch nicht in unser Herz lassen, weil es uns eben auch an etwas sehr negatives erinnert, oftmals natürlich unbewusst, und oftmals auch aus früheren Leben.
Die Heilung ist natürlich offensichtlich, es gilt einen Frieden mit all dem Traumatischen zu finden was da angetriggert wird, so dass unser Herz wieder offen wird, so dass wir Kontrollverlustängst, Kontrollsucht und vieles mehr was wir uns an herzabweisendem Verhalten zugelegt haben, sich auflösen kann.

Die Wadenpumpe, Krampfadern und der Laufstil des Menschen

Hierzu noch eine medizinische Betrachtung:
Für den Rückfluss des Blutes aus den Beinen ins Herz ist auch maßgeblich die so genannte Wadenmuskelpumpe beteiligt. Wir betätigen die Wadenpumpe beispielsweise oftmals automatisch, wenn wir längere Zeit auf einem Stuhl sitzen indem wir mit dem Fuß wippen. Dadurch wird der Blutfluss in den Venen zum Herz hin angeregt, dies geschieht alles unbewusst.
Nun ist es aber so, dass diese Wadenmuskelpumpe besser funktioniert, wenn die Fußgelenkbewegungen größer sind. Vom Laufstil her ist also Ballengang besser als Fersengang für den Blutrückfluss. Betrachtet man den Laufstil körpersprachlich, so fällt auf, dass der Fersengang (mit der Ferse zuerst aufsetzen) wie ein "sich gegen etwas sträuben" wirkt. Dazu passt, dass nahezu alle Krampfadergeschädigten genau diesen Fersengang praktizieren. So bestätigt uns also auch der Laufstil, dass die psychische Ursache von Krampfadern ein "sich gegen das Leben stellen" ist.
Betrachtet man die Verletzungsraten bei Läufern, ergibt sich übrigens ein weiterer Beweis, dass der Ballengang der gesündere ist.

Krampfadern Heilung

Eine alleinige Änderung des Laufstiles ist aber aus ganzheitlicher Sicht nicht ausreichend um die Krampfadern wieder zum Verschwinden zu bringen. Natürlich muss im Einzelfall jeder individuell herausfinden, was es bei ihm ist, gegen was er sich sträubt oder was es so sehr hasst, dass er es nicht in sein Herz annehmen möchte und so kannst du dir folgende Fragen stellen:


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Finden Sie diesen Artikel gut ?
Möchten Sie diesen Artikel an Freunde weiterempfehlen ?
Bitte einfach die Links im Actioncenter am rechten Rand unten benutzen. Dort finden Sie auch einen Link zur Druckversion, falls Sie den Artikel ausdrucken möchten.
Hat Ihnen dieser Artikel die Augen geöffnet ? Sie können für das kostenlose Lesen dieses Artikels und den Betrieb von Spirituelle.info eine Spende überweisen oder direkt über Paypal:


Kommentare

 
1. we are paradise schrieb am 12.10.2011:

JA! sehr schön! die eigenen Gefühle annehmen, bringt Wandlung.

Noch ein Tipp von der Yogalehrerin:
Die "Venenpumpe" im Liegen auf dem Rücken.
Beine senkrecht nach oben.
Zunächst mit dem linken Fuß:
- einatmen, zehen spitzen so gut es geht zum Gesicht anwinkeln.
- ausatmen: locker lassen. min.
10 x wiederholen und dann wechseln und das gleiche nochmal mit dem rechten Fuß.
Dabei auch mal bewusst langsam atmen und halten.

von Herzen, gabriella

 

 
2. Hermann schrieb am 02.8.2014:

Als mir meine Ärztin Stützstrümpfe für meine Krampfadern verschreiben wollte, habe ich es abgelehnt. Ich habe den ersten Reiki-Grad. Nach zwei Wochen habe ich überlegt, warum versuchst du es nicht mit deinen Händen. Nach nur zwei Minuten war ich meine Krampfadern los. Meine Ärztin kann das bezeugen.
Ich weis, dass das unglaubwürdig klingt. Ich hatte noch keine Gelegenheit das bei anderen Personen anzuwenden.
Grüße H.Büsken
 

 
3. Hermann Büsken schrieb am 18.11.2017:

In einem Spiegelbericht war folgendes zu lesen: So entschied sich etwa im Jahr 1960 die streng katholische Nonne Maria Zita Gradowska, einmal den von ihr verehrten verstorbenen österreichischen Kaiser Karl I. (1887-1922) um Heilung von ihren Krampfadern anzurufen. Und das "Wunder" geschah, die Krampfadern verschwanden und Kaiser Karl I. wurde dafür im Jahr 2004 von Papst Johannes Paul II. "selig" gesprochen. Die Nonne hat die Kraft ihrer Vorstellung unbewusst eingesetzt, genauso wie ich. Habe ich jetzt ein Wunder bei mir vollbracht? Ich weis nicht, wie die Kirche das erklären will? Das will und kann sie nicht, sie möchte das Thema totzuschweigen. Die Kirche war wohl etwas zu vorschnell, und wollte unbedingt mal wieder ein Wunder verkünden?
Es ist mir sonst kein Fall bekannt, wo ähnliches passiert ist. Ich bekam dann Anfragen von Lesern meiner Internetseite, ob ich bei mir auch ein Wunder vollbracht hatte? Über diese Möglichkeit hatte ich noch nicht nachgedacht. Aber wenn es bei der Schwester ein Wunder war, dann war es bei mir auch eins.
Über meine Homepage kamen viele Anfragen, was es bedeutet, mit der Vorstellungskraft zu heilen?
Ihr habt sicher schon oft über Wunder in Wallfahrtsorte gelesen. Da passiert es oft, dass die Besucher von ihrem Leiden erlöst wurden. Diese Kranken glauben fest daran, dass ihnen geholfen wird. Diese Vorstellungskraft bewirkt oft die Heilung. Bei mir habe ich vorher nicht groß darüber nachgedacht, weil ich nicht dran geglaubt habe. Ich habe das spontan gemacht, und mir vorgestellt, wie sie verschwinden. Um so mehr war ich erstaunt, dass sie wirklich nach zwei Minuten verschwunden waren. Nach dem ersten Mal waren sie noch nicht ganz weg, also habe ich es noch mal gemacht. Danach waren alle weg.
Die Schwester hat es ähnlich gemacht. Ihr Glaube und die Vorstellung an eine Heilung, hat ihr geholfen. Die Kirche hat daraus ein Wunder gemacht, weil sie sich nicht vorstellen konnte, dass ein normaler Mensch dazu in der Lage ist. Erst als ich Mails erhielt, und ich gefragt wurde, ob ich irgend was gefühlt habe, als ich meine Krampfadern los wurde? Nein, habe ich nicht. Meine Neugierde ließ mich nach zwei Minuten nachschauen.
Auf meinen Seiten habe ich öfter von der Vorstellungskraft geschrieben. Z.B. wie ich meine Kniearthrose beseitigt habe. Vielleicht könnte man sagen "Übung macht den Meister".
Grüße Hermann Büsken
 

 
4. doris schrieb am 26.4.2019:

was bedeuten meine flächengroßen Besenreiser an den Beinen? Oberschenkel und Unterschenkel.
Vielen Dank für eine Rückmeldung
 

 
5. Andreas schrieb am 26.4.2019:

Hallo Doris,
aus meiner Sicht haben Besenreiser und Krampadern die selben psychischen Ursachen. Deswegen gehe einfach die oben genannten Fragen durch um deinen Themen auf die Spur zu kommen.

lg von Andreas
 

 
6. Butterblume schrieb am 11.5.2019:

Hallo lieber Andreas

Seit 2 Wochen fühle ich mich überhaupt nicht wohl... Eine innere un Ruhe plagt mich mit gelenkschmerzen und ein stechen in der linken Rippen Gegend... Im Hals spühre ich ein klopfen oder flattern... Meine Augenlieder sind dick an geschwollen... Meine Nase läuft seit Monaten vorallem morgens nach dem aufstehen...
Kannst du mir sagen wo ich ansetzen soll?
Liebe Grüsse und vielen Dank
 

 
7. Andreas schrieb am 13.5.2019:

Hallo,
ja, du kannst zb mal bei den geschwollenen Augenliedern anfangen. Sie können ein Hinweis sein auf:
- unterdrückte Tränen / ungeweinte Tränen
- oder auch darauf, dass es etwas in deinem Leben gibt, was du nicht mehr sehen willst

oder auch beides.
Was könnte das sein ?

lg von Andreas
 

 
8. Schmaus schrieb am 29.5.2019:

Hallo Andreas,

durch meine Schwangerschaft bin ich seit neustem ziemlich geplagt von sehr schmerzhaften Krampfadern, unterhalb der Kniekehlen und sogar im Intimbereich.
So richtig losgegangen ist es am Tag nach der Hochzeit mit meinem Mann.
Hast Du eine Idee woran es liegen könnte?

Liebe Grüße
 

 
9. Andreas schrieb am 30.5.2019:

Hallo, danke für dein Beispiel, was man quasi als Lehrbeispiel nehmen könnte:
Durch die Hochzeit hast du da offensichtlich dieses Thema in dir voll aktiv geschaltet (getriggert), dass du etwas nicht bis in dein Herz lassen möchtest, symbolisch durch das Blut welches du nicht in dein Herz zurück fließen lassen möchtest, so dass es sich in den Beinen stauen muss und zu Krampfadern führt.
Die Schwangerschaft triggert dein ursächliches Thema sicherlich nochmals. So gilt es also auch für dich herauszufinden, was das für ein Thema ist. Du kannst mit den oben im Text genannten Fragen starten.

lg von Andreas
 

 
10. Siriana schrieb am 02.7.2019:

Hallo Andreas,
vielen Dank für die Informationen,ich hab da einiges zu tun mit mir merke ich....bin 55 Jahre und in einem extremen Wandlungsprozess. Ich werde berichten, wie das mit dem Handauflegen funktioniert hat :-).
Vielen Dank nochmal für die guten Infos!!
Liebe Grüße Siriana
 

 
11. Iri schrieb am 13.7.2019:

Hallo Andreas, ich habe Krampfadern. Besonders im Sommer wenn es heiss ist kann ich mich am Abend kaum noch bewegen. Ich bin in einer sehr unglücklichen Situation geraten. Ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in einem Haus mit meinen Schwiegereltern. Das Zusammenleben ist sehr schwierg, da meine Schwiegermutter sehr herrisch ist und sich in unser Leben sich einmischen möchte. Mein Schwiegervater hält nichts von mir und beleidigt mich mit seinen "witzigen" Sprüchen oder Ratschlägen. Dazu kommt noch meine Schwägerin, die meint sie hat in dem Haus noch was zu melden und diktiert mich und meine Kinder ständig. Vor allem wenn sie mit ihrem Sohn kommt, sind meine Kinder die Entertainer und haben keine Rechte mehr. Müssen Spielzeuge abgeben, wenn es das Söhnchen haben will. Ich bin sehr unglücklich. Mein Mann versteht das alles nicht und unsere Beziehung leidet natürlich auch darunter.
Wie soll ich vergeben und all diesen Situationen gelassen begegnen. Es ist so viel Demütigung und Kränkung dabei. Wie soll ich verzeihen, wenn man mich mit Füssen tritt?
 

 
12. Andreas schrieb am 13.7.2019:

Hallo Iri,
an deinem Beispiel sieht man das sehr gut wie das immer bei Krampfader-Menschen abläuft. Weil du etwas nicht bis in dein Herz lässt, erhöht deine Seele den Druck der Menschen um dich herum. Das geht so lange bis du deine Blockade, dein dich dagegen sträuben aufgibst und es eben doch irgendwann zulässt dass es in dein Herz geht, dass du sie also fühlend mit deinem Herzen wahrnimmst.

Damit dir dies gelingt musst du natürlich zuerst deine Angst auflösen dich anderen zu öffnen. Und um diese Ängste zu finden, gehe die obigen Fragen durch.

lg von Andreas
 

 
13. Matthias Pedro schrieb am 24.7.2019:

Hallo Andreas, bin gestern auf deine Seite gestossen und finde es sehr fundiert erklärt. Vielen herzlichen Dank schon einmal! (Bin über den Fussnagelpilz auf dich gestossen)
Meine Krampfadern befinden sich zu 95% an meinem rechten Bein, "es liegt in der Familie" (Vater-, wie auch mutterseits mehrere Generationen, wobei meine drei Schwestern keine haben), diese hatten zuerst mit einer tiefen (gem. Spezialisten) bei der rechten Wade während des Militäedienstes angefangen, danach wuchsen diese an (ich hab's drauf zurückgeführt, dass ich - nebst Studium - sehr viel in der Gastro {also viel stehen und gehen} arbeitete), z.Z. bis zum inneren Oberschenkel. Die KA schmerzen sehr selten - zum Glück -, doch möchte ich sie gerne loswerden. Ziemlich gleichzeitig meine ich fing auch der Fussnagelpilz an.

Hast du mir da eine Empfehlung was ich tun soll?

Ich habe da eben so meine Vermutung, dass beide Familien eigentlich Heiler/Medien/etc. sind, doch das unterdrückt aus Ignoranz wird und ich nun die Ehre hab als solches zu arbeiten (wobei irgend ein, mehrere Trauma sehr wahrscheinlich meine Fähigkeiten unterdrückte).
Familienmässig ist/war bei uns relativ viel los, hatte z.B. mütterlicherseits ein Familienproblem bis zur Drachenzeit (ja, ich bin ein Drachenritter und hatte da einen Einblick in ein vergangenes Leben) aufgelöst - danach wurde es in meinem Leben sehr verrückt…!
Bestätigterweise bin ich eine sehr alte Seele und schon lange/mehrere Male auf der Erde gewesen (auch ein Pharao war ich mal).

Könnte ich dir auch ne Mail schreiben?

Übrigens: Laufstil (ohne 'ie' {Stiel = Blumenstiel} ;)

Vielen lieben Dank im Voraus!
 

 
14. Andreas schrieb am 24.7.2019:

Hallo Matthias Pedro,
danke für den Stiel-Hinweis.

wenn Krampfadern also ein Hinweis sind, dass man etwas (Blut/Leben/auch Leben der Mitmenschen) nicht so ganz an sich ran lässt, beziehungsweise als Botschaft, dass es einen Anteil in dir gibt, der es mehr an sich ranlassen will.
Man kann das ja auch daran sehen, dass der Körper diese Adern dicker und größer macht, das ist der Anteil in dir der diese Möglichkeiten vergrößern will, dass eben mehr und leichter das Lebendige (eben auch der anderen Menschen) zu dir kommen lassen möchte.

In der Gastronomie hat man ja zwar viele Kontakte, aber sie sind ja trotz allem immer auf eine gewisse Form begrenzt. Das Annehmen des anderen geht selten bis ins Herz hinein, es verbleibt eher auf einer formalen Ebene. Oft ist es vielleicht sogar so eine Freundlichkeit die das Herz nicht wirklich nährt, also eben wie bei Krampfadern das Blut nicht so recht ins Herz fließen lassen will. So könnten die Krampfadern tatsächlich für dich die Botschaft sein, mehr auf eine heilerische Ebene zu gehen, weil da ist das Annehmen des Anderen ja viel tiefer ausgeprägt. Also ich denke du hast recht mit deiner Vermutung, dass dies eigentlich die Botschaft ist mehr von den gastronomischen (oberflächlichen) Kontakten hin zu tieferen heilerischen Kontakten zu gehen. Deine Seele will das..

lg von Andreas
 

 
15. Joel Elias schrieb am 30.7.2019:

Hallo Andreas,
Ich bin jetzt 53 und stecke seit über 7 Jahren in einem Prozess fest. Der mich wirklich an meine Grenzen bringt auch körperlich.
Seit 5 Jahren arbeitslos, wobei im Moment auch an Arbeit nicht zu denken ist, dafür ist keine Energie vorhanden. Im Moment versuche ich mit meinem inneren Kind in Kontakt zu kommen, sprich meinen Gefühlen. Mir ist bewusst geworden,dass ich mir meine Kindheit schön geredet habe und dabei bin ich in eine asoziale und gestörte Familie hinein geboren. Als vorletztes Kind von sechs Kindern fand ich nicht meinen Platz und hab mich früh von meinen Gefühlen abgespalten,es war nicht erwünscht Gefühle zu zeigen, geschweige zu reden, dafür waren die Eltern überfordert und selbst noch Kinder. Es fand sehr viel Missbrauch statt, auch unter uns Geschwistern. Ich bin zwar körperlich erwachsen,doch innerlich leer,da mein Kind nicht mitgewachsen ist und mich erfüllt, das sehe ich inzwischen deutlich. Auch körperlich nehm ich das manchmal war,als wenn mein Körper zu groß für mich ist.
25 Jahre habe ich einen Beruf ausgeübt,der eigentlich nicht für mich geeignet war, Masseur und med. Bademeister. Ich hatte viele Stellenwechsel, jahrelange handekzeme,zum Schluss 7 Jahre selbständig,dann der totale Zusammenbruch. Ich gönnte mir auch nie Urlaub, immer arbeiten müssen, nicht mein Motto,ich habe es anderen nachgelebt.Innerhalb kürzester Zeit Gewichts Verlust von 20 kilo,von 95 auf 75 , bei einer Körpergröße von 195 cm. Dann starke Hämorrhoiden Blutungen, die sich über Jahre zogen, mit Pausen dazwischen. Unterleibsschmerzen, Krampfadern prägten sich massiv aus, hauptsächlich rechts. Absolut erschöpft, monatelang fasst nur gelegen, etliche Nervenzusammenbrüche. Dann kurz Aufenthalt in Psychiatrie,wo ich nur noch weinte, da ich so dünn häutig wurde und soviel Leid wahrnahm, viele waren unter Medikamente und ich nahm sie wie Zombies war. Dann immer wieder dieser Druck vom Amt,ich sollte mich doch um Arbeit bemühen,doch ich wusste weder ein noch aus,war vollkommen erschöpft. Dann eine kurzzeitige Anstellung als Altenpflegehelfer,wo ich mehr eine Sterbebegleitung machte und mich selbst eigentlich sterben sah, mich durch denn Tag schleppte. Kurze Zeit später,nach einer Kurzzeittherapie bei einem Psychologen kam ich in ein psychosomatische Klinik für 7 Wochen,wo ich vollkommen zerrissen wurde, jeden Tag Therapie,voll strukturiert, wie ein Arbeitstag und ich wollte nur schlafen, und Ruhe. Am Ende wusste ich noch weniger,was ich überhaupt möchte. Ich weiß es immer noch nicht was ich arbeiten soll,doch im Moment weiß ich, das ist kein Thema für mich. Mein Thema ist,wer bin ich wirklich und wie komm ich mit meinen Gefühlen,dem inneren Kind in Kontakt. Alles andere hat keinen Sinn und dafür lern ich jetzt einzustehen. Ich habe immer nur unter dem Muss gelebt. Und die schlimmste Lüge ist die Selbstlüge. Ich wollte auch schon oft ins Krankenhaus,aber irgendwie hat mich daran etwas massiv gehindert, die Krampfadern wollte ich auch schon operieren lassen,aber dazu war ich körperlich und mental nicht in der Lage. Mittlerweile weiß ich,das es mehr ein Risiko für mich wäre,als eine Hilfe. Schließlich erinnern sie mich an meinen Gefühlsstau,den ich als erstes lösen soll. Das mit den Hämorrhoiden hat sich schon sehr gebessert,da hat sich schon einiges gelöst. Ich ließ ja Mal vor 4 Jahren eine abbinden, da hatte ich auf dem Nachhauseweg alle Anzeichen eines Schocks, Schüttelfrost, kalter Schweiß, Zähne klappern. Für mich eindeutig,so geht's nicht.
Im Moment fahr ich öfters innerlich Achterbahn. Ich hatte schon Phasen,wo es mich körperlich so zusammen drückte,weil ich so eine unsagbar Hohe Last wahrnahm, wahrscheinlich die meiner Ahnen, die ich nicht mehr ertragen kann.
Und trotz allem,bin ich dankbar,das ich erkannt habe, das ich mich selbst die ganze Zeit belogen habe und Personen in Schutz genommen habe, die mich als Kind massiv missbraucht und verletzt haben. Klar, sie konnten auch nicht anders,doch das ist nicht die Aufgabe des Kindes. Danke für das teilen und deine Zeilen die mich bestätigen.
 

 
16. Andreas schrieb am 30.7.2019:

Hallo Joel Elias,

Zitat:

dafür ist keine Energie vorhanden.


ja, es gibt zwei Hauptpunkte die das Energielevel enorm beeinflussen. Das eine sind Visionen für die Zukunft (die fehlen dir und darum findest du auch keine gute Arbeit) und das andere ist die Art wie du über deine Vergangenheit denkst (da ist dein Denken noch zu wenig geheilt und darum macht dich deine Vergangenheit fertig, anstatt dass sie dich stärkt).
Betrachte zb mal deinen Glauben, dass Masseur für dich nicht der geeignete Beruf war:

Zitat:

25 Jahre habe ich einen Beruf ausgeübt,der eigentlich nicht für mich geeignet war, Masseur und med. Bademeister.


Vielleicht war es notwenig als ausgleich für erlebten Missbrauch 25 Jahre lang andere zu massieren um das tief innerlich zu verankern, dass du auch bei Berührungen die Kontrolle haben kannst (als Masseur/in hat man ja quasi die totale Berührungskontrolle über den anderen) und sich so in dir ein für dich heilsames Muster stabilisieren konnte ("Ich kann Berührung kontrollieren und brauche keine Angst haben, etc") und Ängste loslassen diesbezüglich. Also hat deine Seele dich vielleicht doch in den für dich perfekten Beruf geführt ? Weil du erst dadurch bereit wurdest überhaupt weitere Themen anzugehen. Es gibt nichts was mehr Mut erfordert als bei sich selber hinzuschauen. Und dafür wird man durch das Loewerden von Ängsten erst bereit.
Wie du an deinen Körpersymptomen siehst gibts ja noch einiges:
Hämorrhoiden = etwas muss noch losgelassen werden
Krampfadern = Dinge nicht bis ins eigene Herz aufsteigen lassen - vermutlich wird das genau durch das noch nicht losgelassene Thema welches hinter den Hämorrhoiden steht, blockiert. Du hattest bezüglich der Hämorrhoiden ja mal eine interessante Erfahrung:
Zitat:

..alle Anzeichen eines Schocks, Schüttelfrost, kalter Schweiß, Zähne klappern

Das kann durchaus sein, dass es da also eigentlich um ein Erlebnis geht, wo genau solches aufgetreten ist (oder evt wo du solches verdrängt hast). Weil du diese Anzeichen eines Schocks, Schüttelfrost, kalter Schweiß, Zähne klappern ja da erlebt hast sollte es dir leicht fallen da in deiner Erinnerung nochmal zurück gehen und es versuchen alles genau so nochmals zu fühlen und dann innerlich schauen welche alten erinnerungen dabei hochkommen, also welche Erinnerungen damit verknüpft sind, und diese Ereignisse dann in dir befrieden, befrieden, vergeben, auch dir selbst, usw Wenn du nicht weit genug dafür wärst, dann hätte deine Seele dir dies kaum gezeigt.

Ansonsten bei Loslassthemen ist es immer gut allgemein das Loslassen zu üben und zu praktizieren, also auch im Alltag, einfach damit das Unterbewusstsein sozusagen mittrainiert wird, alles loslassen was man nicht mehr braucht. Durch deine vielen Stellungswechsel hat deine Seele dich bezüglich des Loslassens ja auch schon trainiert. Du siehst du hattest eben sehr wohl den für dich passendsten besten Beruf..
Sterben / Sterbebegleitung = das letzte Loslassen (im übertragen Sinne dasjenige Loslassen was bei Hämorrhoiden noch fehlt. Also das was eigentlich schon drausen ist, aber einem noch anhaftet, weil man selber noch eine Anhaftung an das Thema hat)

Du sagst du fühlst dich nicht so groß wie dein Körper - auch das kann ein Nebeneffekt von diesem Thema sein, welches verhindert dass du Dinge in dir bis in dein Herz hochsteigen lässt (Krampfaderthema).

lg von Andreas
 

 
17. Joel Elias schrieb am 31.7.2019:

Hallo Andreas,
Danke erstmal für deine Hinweise.
Das loslassen ist ein Thema, daß hast du genau erkannt,an meine Gefühle rankommen, sprich sie fließen zu lassen,ein weiteres. Warum ich jahrelang mit einem schulmedizinisch benannten dyshydrotischem handekzem litt, das zeitweise ziemlich heftig war, deutete ich als falsche Berufswahl.
Ich deutete meine Krampfadern auch dahin, das ich mich in den Begrenzungen meiner Eltern aufhalte, also wie gefesselt an Ketten,schaut ja auch ziemlich ähnlich. Und wie du schon Mal schriebst,man sollte sich von dem alten Scheiss der Ahnen, Eltern lösen, da stimm ich dir vollkommen zu, logisch. Nur praktisch umsetzen,sprich loslassen erfordert vollkommene Achtsamkeit, das Muster hockt ja in jeder Zelle. Jetzt verstehe ich auch meine Planeten Stellungen im geburtsradix ein bisschen besser. Medium coeli im krebs, Lebensaufgabe an seine Gefühle rankommen und Sonne, Mond, Uranus, Merkur und Pluto im 12 Haus,deute ich im trüben,Nebel sich befinden, nicht klar sehen.

Grüße
Joel Elias
 

 
18. Tanja schrieb am 13.8.2019:

Hallo
Eine Bekannte hat Augenthrombose
Die Ärzte pfuschen ziemlich rum
Da ich weiß dass alles ein Hinweis der Seele ist hast du einen Ansatz in welcher Richtung das seelische Problem liegen könnte?
 

 
19. Andreas schrieb am 16.8.2019:

Hallo Tanja,
ja, da wäre natürlich die erste Frage, was ist es was eine Thrombose, also eine Blockade in ihrem Blutfluss, sprich in ihrem Lebensfluss, verursacht ?
Was hat sie gesehen, was sie nicht mehr loslässt ?, was sie blockiert ?
Schaue auch was für andere Ursachen es gibt, zb wenn sie Bluthochdruck hat, was für zb Wut-Ursachen gibt es dafür ? oder Diabetes usw..

lg von Andreas
 


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Spendenmöglichkeiten für diese Webseite, siehe hier.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Gesundheit Psychologie Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Wunschthema DANKE

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen