Die innere Aufstellung

Hierbei schaut man innerlich, wie das konkrete Thema, welches man betrachten möchte, eigentlich zu einem selber steht. Dieses innere Schauen kann man mit jedem Problem oder Lebensthema machen. Wähle also zunächst eines deiner Lebensthemen aus, mit welchem du diese Übung machen willst. Weil in diesen Zeiten Geld für viele Menschen ein markantes Thema ist, beschreibe ich die Übung im folgenden für das Geldthema. Passe die Übung einfach für dich individuell an, indem du jeweils Geld durch dein eigenes ausgewähltes Thema ersetzt. Also hier nun die Übung am Beispiel Geld:

Wie steht eigentlich das Geld zu einem selber ?

Die Frage deiner Bewusstseinsarbeit lautet also, wie steht das Geld eigentlich zu dir selber. Natürlich hast du da sicher allerlei Vorstellungen. Aber jetzt geht es darum zu schauen, was eigentlich tief in deinem Unterbewusstsein für ein Bild bezüglich deinem Verhältnis zum Geld lagert. Sei nicht überrascht, wenn es völlig anders ist, als du vielleicht dachtest, sei unvoreingenommen.

  1. Geh also in eine tiefe Entspannung und lass dir dann innerlich eine symbolische Figur oder eine Wesenheit zeigen, welche das Geld symbolisch in deiner inneren Vorstellung vertreten soll. Lass dir diese Figur einfach innerlich zeigen. Lass sie aus der Tiefe deiner Entspannung einfach auftauchen. Es kann eine Form sein, ein Kubus, ein Wesen, eventuell ein Mensch oder auch einfach ein Bündel Geldscheine oder ähnliches. Alles was kommt ist richtig. Nicht werten.

    Noch immer in tiefer Entspannung spüre in dich rein:
    Wo befindet es sich ? (im Bezug auf Dich) Vor Dir, hinter dir, links, rechts oben unten ?
    Dann spüre weiter:
    Wie verhält es sich im Bezug zu dir ? Wendet es sich dir zu ? oder ab ?
    Dann spüre noch tiefer rein:
    Was für ein Gefühl hat dieses Geldsymbol zu dir ? Spüre, wie es sich im Bezug auf dich fühlt.

    Es geht in dieser Phase also erst mal nur um Bewusstwerdung, um das Spüren, was ist. Dabei ist es aber wichtig zu verstehen, dass wir hierbei durch das fühlen, das erspüren, den Kontakt zu Verdrängtem bezüglich dem Geld wiedererlangen können. (Das Verdrängte blockiert immer unser Potential, also das, was wir haben könnten.) So geht es in dem ersten Teil der Arbeit nur um das wahrnehmen und das neutrale Annehmen.

    Lass also einfach deine Wahrnehmungen zu.
    Wie reagiert es auf dich ?
    Spricht es gar Worte ?
     
  2. In der zweiten Phase geht es dann darum, das Wahrgenommene in eine positive Form zu bringen. Hierzu setzten wir die Geisteskraft unserer Gedanken ein. Wie wir das konkret tun, hängt davon ab, was wir gefunden haben. Sind uns beispielsweise negative Gedanken oder Erinnerungen bewusst geworden, so arbeiten wir daran, sie zu befrieden, zum Beispiel mit Vergebungsarbeit oder je nach dem, was uns passend erscheint. Das Ziel ist auf jeden Fall dass wir einen tiefen inneren Frieden finden und dass sich ein gutes (Gottes) Bewusstsein in uns ausbreitet im Bezug auf unsere, in der ersten Phase gespürten, Empfindungen.

    In dieser Phase änderst du also alles Negative oder Ungute, was du zuvor wahrgenommen hast so um, dass es positiv ist.
    Zum Beispiel: Wenn du wahrgenommen hast, dass deine Geldfigur vor dir, dir im Wege steht, dann visualisiere, dass sie neben dir steht, in die gleiche Richtung schauend wie du, dich unterstützend. Wenn du einen Konflikt mit deiner Geldfigur erspürt hast, dann lasse dir einen Weg zeigen, wie du ihn befrieden kannst, usw. Du setzt nun also deine Gedankenkraft ein um alles in deiner inneren Vorstellungswelt so zu ordnen dass da eine tiefe friedvolle Kraft entsteht auf deren Basis das Göttliche wachsen und gedeihen wird.
    Du veränderst dein inneren Bild zum Guten.

  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.