Die Liebe die du aussendest, beginnt in dir selbst

Wirklich gut geht es uns nur, wenn wir lieben, was ist. Also wenn wir uns selbst, unser Leben, unsere Mitmenschen, unsere Umgebung, eben alles, was unsere Welt ausmacht, lieben. Dabei beginnt, oder besser gesagt entsteht ein jedes Gefühl der Liebe in dir selbst.
Wenn du Liebe fühlst, ist sie immer in dir drin – auch wenn deine Liebe etwas äußerem gilt. Darum ist es so wichtig, dass du dich selbst liebst. Denn, wenn du etwas anderes lieben willst, so würde eine eventuell vorhandene NICHT-Selbstliebe in dir, über kurz oder lang unweigerlich diese andere Liebe zerstören. (Hast du jemals jemand gesehen, der sich selbst nicht liebt und trotzdem eine gute Partnerschaft hatte ? Nein) Darum liebe dich selbst !

Für die heutige Übung spreche nun die folgende 3 Sätze laut aus – und spüre jeweils in deine Worte hinein, ob sie ehrlich klingen:

Nun ist es ja so, dass unser Ego oftmals so ein Bild von uns erschafft, welches wir eigentlich nicht sind, welches wir aber vorgeben zu sein (nur um geliebt zu werden). Wir glauben also, wir seien nur liebenswert, wenn wir so und so und so sind. Darum stelle dir nun in deinen Gedanken dich selbst so vor, wie du bist, wenn du alle Masken ablegst. Stelle dir vor, dass alles Künstliche von dir abfällt. Also konkret, wenn du eine Haartönung hast stelle dir vor, dass deine Haarfarbe aus deinem Haar entweicht, stelle dir vor, dass der Lack von deinen Fingernägeln weg ist, dass deine Piercings ab sind, dass deine Tattoos weg sind, dass du ohne Schmuck und so weiter, nur noch so bist, wie du ursprünglich warst, einfach nur noch du original selbst. Und nun spreche die 3 Sätze nochmals:

Falls sich diese Sätze, deine Selbstliebe irgendwie unwahr anfühlt, dann zähle mindestens drei Gründe auf, warum du liebenswert bist. Sprich sie laut aus.
Wenn du nicht alleine bist, kannst du sie auch laut aussprechen, weil, warum sollen deine Mitmenschen nicht erfahren dürfen, warum du liebenswert bist ?

Eine Variante dieser Übung geht mit einem Streichholz als Gruppenübung: Man zündet ein Streichholz an und spricht dann ohne anzuhalten darüber, warum man liebenswert ist, solange bis das Streichholz abgebrannt ist. Dann kommt der nächste dran.
Auch die obigen drei Sätze kann man als Partnerübung machen, das heißt, der andere fühlt sich dann ein, und sagt ob die Sätze ehrlich klingen. Das ist für den anderen dann auch gleich noch eine Einfühl-Übung.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.
Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.