Die Frühlingskraft

Im Frühling sprießen so viele Pflanzen und Blumen mit einer enormen YANG-Kraft aus der Erde heraus und entfalten ihre Schönheit und Blütenpracht. Dabei wird ein Grundmuster des Lebens sichtbar und zwar:

Eine Begrenzung durchbrechen
und sich dann in den neuen Raum hinein entfalten.

Dieses Muster begegnet uns Menschen natürlich ständig und nicht nur im Frühjahr, aber dann wird es besonders sichtbar. Und man kann sich in einen jungen Pflanzenspross, der sich soeben durch die Erdoberfläche hindurchgebohrt hat und sich nun in seinem neuen Lebensraum entfaltet, am einfachsten einfühlen. Man kann seine Yang-Energie sehr leicht wahrnehmen, weil sie noch so intensiv ist. Sie ist noch wenig vermischt mit dem aufnehmenden Yin der neuen Umgebung. Darum benutze für die folgende Übung dieses Bild eines Sprösslings mit seiner noch reinen Yangkraftausstrahlung, auch dann, wenn du diese Übung zu einer anderen Jahreszeit als im Frühjahr praktizierst. Da es sich hier um Yang, die männliche Kraft handelt, wird diese Übung optimalerweise für Männer und Frauen unterschiedlich ausgeführt.

Wenn du ein Mann bist, dann ist das Übungsziel mit der Yangkraft zu verschmelzen und zu ihr zu werden:
Stelle dir einen jungen Pflanzenspross vor, der erst vor kurzem aus seinem Samen die Erde über sich durchbrochen hat und vielleicht erst ein paar Zentimeter groß ist. Er ist also voll dabei und trägt such in sich die Kraft, weiter zu wachsen, nach oben und sich dann zu entfalten. Er strahlt also eine Entfaltungskraft nach oben aus. Stelle dir zunächst vor, wie dieser Spross unter dir ist und viel wichtiger aber, versuche ihn zu fühlen. Versuche nur mit deiner fühlenden Kraft diese Eigenschaften des Sprosses wahrzunehmen. Schließe deine Augen dazu und wenn du diesen fühlend wahrnehmenden Kontakt innerlich hergestellt hast, dann kannst du in deiner Vorstellung diesen Spross wachsen und größer werden lassen – bis er so groß ist, wie du selbst. Und dann:

Werde EINS mit all dem. Fühle dieses Prinzip. Werde zu ihm.

Wenn du eine Frau bist, dann ist das Übungsziel die Yangkraft aufzunehmen, denn dadurch kommst du in deine aufnehmende, also in deine weibliche Kraft:
Stelle dir vor, dass direkt unter dir ein solcher, kraftvoll nach oben strebender Pflanzenspross wäre. Spüre zunächst sein Sein, sein Wesen, seinen Drang sich weiter nach oben zu entfalten. Fokussiere dich nun auf die Kraft die oben von dem Spross ausstrahlt. Also diese Kraft, die nach oben wirkt und nehme diese Kraft in dir auf. Lass sie in deiner Vorstellung in dich einströmen und noch wichtiger, fühle, wie sie von unten kommend dich immer mehr erfüllt. Fühle wie sie von unten aufströmend dich mit Energie füllt, bis sie dich ganz erfasst hat, also deinen ganzen Körper ausfüllt, ja dich vielleicht sogar ganz kribbelig werden lässt weil da so viel Energie ist.
Du wirst in dieser meditativen Vorstellung also zu dem Raum in den sich der Spross hinein entfaltet. Übe es dich so zu fühlen, wie dieser Raum optimalerweise für den Spross wäre: Nämlich dem Spross keinen Widerstand entgegensetzend. Werde zu diesem ganz und gar leeren Raum, der keinerlei Widerstand, keinerlei Störimpulse, der nichts enthält, so dass sich dieser Spross ganz und gar genau so entfalten kann, wie es ihm entspricht. Also gebe dem Spross einen Raum, der du selber bist, und der aber noch nicht einmal Vorstellungen darüber enthält, wie der Spross zu sein oder zu werden habe. Oder im übertragenen Sinne, wenn du der Energie keinerlei Widerstand entgegen setzt, dann wird sie automatisch dich so sehr erfassen und füllen, dass du vor kribbelnder vibrierender Energie platzen könntest. Erinnere dich, es geht hier um männliche Energie – ein anderes Bild für diese Energie wäre zum Beispiel das Aufheulen eines Formel-1 Boliden ganz kurz vor dem Start, wenn die ganze Kraft noch im Motor angesammelt ist. Werde zu dem aufnehmenden Gefäß für die reine pure Yang Kraft.

Dabei wird das Wechselspiel zwischen Yang und Yin so deutlich:
Das Männliche liefert die Kraft, das Weibliche liefert den Raum.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.