Reinigung

Ich glaube, das kennt jeder. Man hat die Wohnung gereinigt und gestaubsaugt, aber nach ein paar Wochen hat sich nahezu unbemerkt doch wieder an manchen Stellen ein Dreck eingeschlichen. Kennst du das ? Wir lösen dieses Problem meist dadurch, dass wir unsere Wohnung erneut reinigen und putzen.

Nun - auf der geistigen unsichtbaren Ebenen ist es genau so. Die Entsprechung zur gereinigten Wohnung ist ja, dass wir reine klare Gedanken in uns, und damit indirekt auch in unserer Umgebung, also der Wohnung, haben. Denn, auch in unseren Wohnungsräumen können sich negative Gedankenenergien ansammeln, die dann, genauso wie Staub und Schmutz unsere Wohnung energetisch verdunkeln.
So wie wir immer wieder kleine Schmutzmengen reinbringen, so lagern sich in unserer Umgebung auch immer wieder negative Gedankenfetzen ab, wenn wir zum Beispiel Stressenergieen noch an uns haften hatten oder ähnliches.

Um Wohnungsräume energetisch zu reinigen ist ja das Räuchern sehr beliebt. Mit Räucherstäbchen kann man tatsächlich solche negativen Gedankenformen, die sich im Raum abgelagert haben, auflösen. Praktiziere aber heute eine Übung, die ohne Hilfsmittel auskommt. Dabei wirst du selbst zum kosmischen Staubsauger:

Der kosmische Staubsauger

Hier die Anleitung, wie du zum kosmischen Staubsauger wirst und deine Wohnung energetisch reinigst:

  1. Den Staubsauger platzieren
    Stelle dich zunächst in die Mitte des Raumes.
  2. Den Staubsauger anschließen
    Wie einen echten Staubsauger der Strom braucht, musst du dich nun zunächst ans kosmische Stromnetz anschließen. Dies erreichst du, indem du dir vorstellst, dass sich von deinem Scheitelchakra ausgehend ein helles Lichtstromkabel nach oben bildet, welches dich nach oben mit dem Universum verbindet. Stelle dir also eine direkte Lichtverbindung mit kosmischem Urstrom von deinem Kopf nach oben vor.
    Vielleicht spürst du diese Verbindung sogar.
  3. Den Staubsauger einschalten
    Aktiviere nun den kosmischen Staubsauger, welcher du nun selbst bist, indem du dir vorstellst, dass über diese Lichtverbindung von oben dein gesamter Körper mit hellster Energie füllt. (Bis du selbst wie eine Sternensonne strahlst.)
  4. Der kosmische Saugvorgang
    Nun bist du bereit diese Lichtstrahlen, wie einen Staubsaugerschlauch in alle Ecken und Bereiche deines Raumes zu richten. (Im Unterschied zu den bekannten Staubsaugern, die meist nur einen Saugschlauch besitzen, hast du als kosmischer Staubsauger so viele Saugstrahlen, wie du möchtest gleichzeitig.)
    Richte also deine Strahlen in alle Richtungen deiner Wohnung und bleibe innerlich dabei so offen, dass gleichzeitig in dir (also durch dich) das Dunkle nach oben abzieht, was du eventuell ansaugst, und gleichzeitig fließt aber auch das helle Licht durch dich von oben nach unten und über deine Strahlen dann in die Bereiche deiner Wohnung.
    Benutze auch deine Hände, auch über deine Hände fließt (wie über deinen gesamten Körper) diese Energie. Du wirst also durchlässig für den Fluss der Energie, du bist jetzt nur Kanal, durch den es fließt. Mehr bist du als kosmischer Staubsauger nicht (Nicht denken, nicht bewerten, usw.)
    Wichtig noch: Während dem ganzen Vorgang ruhig und tief und stetig atmen.

Also, schau einfach mal wie gut dir dies gelingt. Beginne mit einem kleineren Raum, denn auch hier gilt natürlich: Übung macht den kosmischen Meisterstaubsauger.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.