Liebevoll betrachte ich mich selber.

Wenn wir durch das Alltagsgeschehen uns selbst verlieren, dann kann uns die liebevolle Selbstbeachtung schnell wieder in Einklang führen. Die folgende Übung ist seit langem und weithin bekannt:

Man stellt sich vor einen Spiegel und betrachtet sich selbst liebevoll.

Es ist eine wundervolle Übung um das, was man als „liebevollen Blick" bezeichnen könnte einzuüben. Und natürlich, wenn wir es mit uns selber schaffen, dann fällt es uns auch leichter unsere Umwelt zu lieben. Darum beginne mit dir selbst. Es gibt diese Übung in vielerlei Varianten. Eine neuere Version ist, dass man nicht mehr einen Spiegel benutzt, sondern das eigene Handy im Kameramodus, wo die Kamera auf der Vorderseite benutzt wird, so dass man das Handy quasi wie einen Spiegel halten kann (so wie man auch die Selfies macht).

Dabei kann man dennachfolgenden Text laut sprechen oder innerlich denken, aber vor allem innerlich fühlen:

Vielleicht schaffst du es sogar diesen „verliebt-sein-Blick" zu erzeugen.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.