Bist du Held oder Angsthase ?

Nehme zur heutigen Übung wieder einmal deine Wünscheliste zur Hand (Falls du noch keine hast so erstelle zuerst eine.)
Wähle nun denjenigen Wunsch oder Ziel aus, welches für dich am meisten Mut erfordert, also im Normalfalle dein größtes Ziel oder deinen größten Wunsch.
Für die heutige Bewusstwerdungsübung reduziere nun alles auf die Ebene oder Achse zwischen Angsthase und Held:

  1. Und nun frage dich zuerst innerlich zu wieviel Prozent du dieses Ziel betreffend Angsthase bist und zu wieviel Prozent du Held bist. Also wie ist deine aktuelle Situation:

    Angsthase: ........ %
    Held: ........ %

    Wenn es dir schwer fällt, den Prozentsatz zu bestimmen, es ist ganz einfach: Der Angsthase. Das ist der Anteil der nichts tut (weil er sozusagen wie gelähmt vor Angst zittert). Der Held (Heldin), das ist der Prozentsatz deiner Aktivitäten. Der Held ist aktiv. Er kennt keine Angst oder Blockierung. Der Held rennt auf sein Ziel zu. Der Angsthase rennt davor weg (nichts tun ist auch eine Form des Wegrennens). Wenn du noch gar nichts für dein Ziel getan hast, dann bist du bei 100% Angsthase und 0% Held.

    In dieser ersten Phase bestimmst du nun also einfach mal die aktuelle Situation, deinen Ausgangspunkt, wieviel Angsthase, wieviel Held(in) bist du bereits.

  2. So, nun beginnt deine Übung aber erst richtig:
    Fühle nun innerlich ob der Drang, Held zu sein wächst.
    Kannst du spüren dass es in Dir eine höhere Instanz gibt, die dich regelrecht hineinpushen will, in dieses erhebende Gefühl Held (Heldin) zu sein. Spüre, wie sich das anfühlen würde.
  3. Nun gibt es aber immer noch den Angsthasen in dir. Gehen nun auch in dieses Gefühl. Spüre auch hier, wie es einen Teil in dir gibt, der dich in dieser Rolle halten möchte.
  4. Wechsle nun ein paar Mal zwischen den beiden Rollen und ihren jeweiligen Gefühlen, Angsthase und Held, hin und her.
  5. Wann immer man sich auf ein Ziel zubewegt, gibt es einen Punkt, ab dem es kein Zurück mehr gibt. Das ist der Punkt ab dem du nicht mehr zurück kannst oder ab dem etwas nicht mehr so wie vorher sein kann. Überlege dir, diesen Punkt im Bezug auf dein Ziel oder Wunsch – und dann stelle dir vor, du hättest diesen Punkt überschritten. Fühle und visualisiere es innerlich !
  6. Nun überlege dir, was für Schwierigkeiten auf deinem Weg zu deinem Ziel auftauchen werden (oder könnten) – Visualisiere auch diesbezüglich, dass du sie überwindest. Fühle, wie es sich anfühlen würde, wenn du sie überwunden hast.

    Überlege dir auch, welche Ressourcen du brauchst um dein Ziel zu erreichen. Das sind Fähigkeiten, Unterstützer, Mitarbeiter, Geld, Bedingungen usw. - Visualisiere auch diesbezüglich, dass du sie alle zur Verfügung hast. Fühle, wie du dich fühlst, wenn alle diese benötigten Resourcen vorhanden sind.
  7. Richte nun besonderes Augenmerk auf den gefährlichsten Teil deines Weges zu deinem Ziel. Was erfordert von dir am meisten Mut ?
    Visualisiere auch diesbezüglich dass du diesen Punkt meisterst und erfolgreich durchlebst. Spüre das Vertrauen und die Selbstsicherheit, welche in dir vorhanden ist, nachdem du diesen Punkt durchschritten hast.
  8. Fühle und visualisiere nun als sei dein Ziel oder Wunsch erfüllt.
    Sieh dich zu 100% in der Heldenrolle, der erfolgreich, siegreich sein Ziel erreicht hat. Fühle, wie deine Umwelt dich in dieser, deiner neuen Rolle anders behandeln wird, anders wahrnehmen wird.


Diese Übung basiert auf der Heldenreise aus dem Buch: Du bist der Held deiner Geschichte


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.