Ein altes Glaubensmuster auflösen

Unser Leben formt sich immer aus, entsprechend unseren Glaubensmustern, die wir tief in uns tragen. Darum, wenn wir wirklich eine tiefgreifend dauerhafte Veränderung erreichen möchten, dann müssen wir die entsprechenden Glaubensmuster in uns ändern. Darum sagt man, dass jede Änderung im Außen aus deinem Inneren kommen muss. Du musst sie zuerst in Dir erschaffen. Du musst zuerst deinen Glauben ändern, also deine entsprechenden Glaubensmuster und Glaubenssätze.

Welches ist der Glaube in dir, der dich am stärksten begrenzt ?

Finde als heutige Übung denjenigen Glaubenssatz, der dich am stärksten begrenzt. Betrachte hierzu die Lebensbereiche Familie, Beziehungen, Beruf, Geld, usw. Wähle den Bereich deines Lebens wo es dir am wenigsten gut geht und überlege dir, welcher Glaube dafür verantwortlich ist. Lass dir dafür Zeit. Betrachte in einer Entspannung, innerlich deine Situation und erspüre sozusagen, welcher Hauptglaubenssatz dahinter steckt. Also welcher Glaubenssatz zu genau dieser Situation geführt hat.
Wenn du ihn gefunden hast, so formuliere und notiere ihn auf einem Arbeitsblatt.

Du kannst hierzu wie in Übung 122 vorgehen und dir überlegen, wie dieser Glaube in dir entstanden ist und das Affirmationenarbeitsblatt verwenden.

Alternativ kannst du auch sofort auf den gegenteiligen Glauben deines alten Glaubenssatzes umschwenken. Du formulierst ihn also direkt ins Gegenteil um (Achtung, natürlich die Regeln des positiven Denkens verwenden, also keine Negationen, etc. Angenommen dein alter Glaubenssatz wäre als Beispiel „Geld ist die Wurzel allen Übels." Dann könntest du als neuen Glauben wählen: „Geld ist die Wurzel aller Wohltätigkeit.")

Zuerst mache dir aber innerlich klar, dass der alte Glaube falsch ist. Finde Beispiele und Begründungen, warum er nicht stimmt. Ja – du kannst dich sogar lustig über diesen alten Glauben machen. Wenn dir bewusst wurde, wie falsch und geradezu lächerlich der alte Glaube war, dann lache auch kräftig über dich selber, dass du diesem alten Glauben wie ein Ochse angehängt hast, lache, lache, lache …

Und entscheide dich um, ab jetzt anders zu glauben. Da du bei dieser Methode nicht bis an die Ursachen zurück gehst, musst du dafür mehr Energie in das neue Ziel, also in deinen neuen Glauben investieren, damit er sich dauerhaft in dein Leben manifestiert: Sprich deinen neuen Glaubenssatz aus und fühle dabei wie eine Freude, die durch dich fließt. Stelle dir dazu passende Bilder vor. Visualisiere also auch bildhaft den neuen Glauben, so wie du es gerne hättest, während du den Glaubenssatz sprichst und idealerweise innerlich Freudenschauer spürst. Wenn du ganz sicher gehen willst, so praktiziere dies täglich 40 Tage lang.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Diese Übung wurde Ihnen bereitgstellt von Spirituelle.info. Spendenmöglichkeit.

home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus. Sie können diese Ubungen hier abonnieren. Falls Sie diese Übung in ein Forum oder woanders weitergeben, so fügen Sie bitte immer einen Link zu den Übungen zum Glücklichsein bei, damit Leser selber an den Übungen teilnehmen können.