NEWS

Autor: A.Rebmann

Vom Kreuz zum Kreis

In zahllosen Durchgaben der letzten 200 Jahren aus dem Jenseits
hat die Wesenheit Jesus darum gebeten nicht mehr das Kreuz als
Symbol für das Christentum zu verwenden.
Sie schägt vor einen Kreis mit einem Punkt in der Mitte.
Dieses Symbol wird zB in der Astrologie für die Sonne verwendet.

Das Kreuz ist zu einem der stärksten Symbole für Leiden und
Qual geworden. Aus kirchlichen Kreisen wird zwar oft behauptet
das Kreuz sei ein Symbol der Wiederauferstehung. Doch dies ist
nur Sand in die Augen der Schäfchen gestreut, denn zum Zeitpunkt
seiner Wiederauferstehung war Jesus überhaupt nicht mehr am Kreuze.

Diese Welt heute braucht nicht mehr ein Symbol, sich überkreuzender
Schwertklingen, Nein.
Harmonisches Miteinander, alle in einem Kreis versammelt um das
Christuslicht - ein Kreis mit Lichtpunkt in der Mitte ist das
Symbol welches die Auflösung der Gewalt bringt.

Kreisverkehre sind besser als Kreuzungen haben selbst Städteplaner
erkannt. Nichts wirkt stärker als symbolhafte Visualisierungen und
jeder Lichtarbeiter kann sich einklinken in die Visualisierung wie
sich aus dem Kreuz ein Kreis formt, wie das Kreuz verblasst, sich
rundet, immer mehr zu einem Kreis formt mit einer strahlend hellen
Lichtquelle im Zentrum.

Eine halbe Stunde diese Meditation - und Sie haben mehr Frieden
geschaffen, als 1000 UN Soldaten.

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



Newsletter jetzt hier abonnieren



home Seminare Esoterik Kleinanzeigen Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher News News-Archiv Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen