Das Esoterik Newsletter Archiv

Autor: A.Rebmann

Die Einführung des Euro

Ich freue mich Sie zur aktuellen Ausgabe des Esoterik Newsletters
begrüßen zu dürfen.
Das neue Jahr 2002 hat begonnen. 2002 mit der Quersumme 4, also ein
Jahr im Zeichen der Stabilität. Wir werden sehen wie sich solche
Stabilisierung hoher Energien auswirken wird, vielleicht sich daran
zu gewöhnen in einem höheren Bewußtseinszustand durch diese Welt zu
trudeln.. Meditation ist dann immer.

Alles was einem Mensch begegnet hinterläßt einen Eindruck, ja
auch eine Art Programmierung im Unbewußten, und natürlich wirken
hier ganz besonders die Dinge des alltäglichen Gebrauchs.
Ich meine nun das Geld, wo in den letzten Wochen
eine große Änderung stattfand, ja eine Metamorphose
ihren Gang nahm - Der EURO.

Symbole auf Euroscheine

Bei der Betrachtung der Symbole auf den Euroscheinen und
Münzen fällt zunächst auf dass keine Köpfe berühmter
Persönlichkeiten mehr abgebildet sind.
Das ist sehr erfreulich, zeigt es doch dass die unbewußte
Programmierung auf kopflastiges Gurutum durch die Berührung
mit Geld seit der Einführung des Euros ein Ende gefunden hat.
Das Geld ist dadurch energetisch freier geworden.
Es hat einen neuen Glanz bekommen, besitzt mehr "aktive"
Energie als früher - ein YIN/YANG umkippen:
Es heißt nicht mehr DIE d-mark sondern DER euro.
Auf der verbalen Ebene ist Geld plötzlich männlich geworden.

Ich möchte nun neben dem Eurosybol selbst, auf die wichtigsten
Symbole eingehen, die auf den Scheinen zu finden sind, die immer
wieder unseren Blick erhaschen werden in den nächsten Jahren,
und so im Unbewußten eine große Wirkung entfalten können:

Auf allen Rückseiten sind Brücken, vorne auf den meisten Scheinen
Tore, sowie auf 3 Scheinen Fenster. Dazu kommen die allgemeinen
Europasymbole (Flagge, Landkarte, und 12 Pentagramme in
ihrer aufbauenden schützenden Version, also mit Spitzen
nach oben weisend).

Tore:
Geld ist nichts weiter als ein Hilfsmittel um Energie in Form
von Arbeit, materiellen Gegenständen oder Geistigem auszutauschen.
Götter die sich in Materie pressen brauchen zwangsläufig
Materie (zB Geld) um die Erfahrung des Energieaustausches auch
auf dieser Ebene erleben zu können. Tore stehen immer an Grenzen,
also da wo entschieden wird ob die "Energieform" hereingelassen wird,
oder nicht. Fast alle Tore auf den Euroscheinen haben keine Türen -
also es gibt keine Möglichkeit diesen Energiefluß zu stoppen.
Dies sybmolisiert all die emotionalen und Gedanken- Energien welche
mit den Geldscheinen mitausgetauscht werden. Kaum jemand ist sich
solcher Energien wie zB guter/schlechter Gedanken/Emotionen etc.
bewußt die er, an den Geldscheinen "haftend" mitübernimmt.
Da allgemein kein bewußtes Wissen in dieser Richtung vorhanden ist
wirken die Geldscheine wie OFFENE TORE für solche Energien.
Und solcher Energieaustausch findet sehr oft statt. Wie oft am
Tag geben Sie Geld aus ?
Dass daneben auch noch andere Symbolik in den Toren steckt ist klar,
zB die Botschaft "Geld öffnet jede Türe"
und ich freu mich über weitere Gedanken dazu im Forum
der Spirituelle.info.

Fenster:
Alle Fenster auf den Euroscheinen sind undurchsichtig, meist von außen zu
sehen. Also zB ein Symbol für ein geschlossenes Stirnchakra, oder
die Unfähigkeit die Dinge zu durch-schauen.
Diese Fenster auf den Scheinen symbolisieren das bei Anderen nicht
in den Geldbeutel sehen können, sowie das sich nicht in den eigenen
Geldbeutel gucken lassen wollen.

Brücken:
Diese sind auf den Rückseiten ALLer Scheine zu finden.
Auf deutung.com findet sich folgende Aussage:
Eine sehr lange Brücke verheißt guten Fortschritt auf längere Zeit.
Also auch hier wieder die offensichtliche Botschaft "Mit Geld gehts
gut voran", denn die Brücken auf den Scheinen sind allesamt recht
lang.
Weiter ist eine Brücke auch ein Symbol zur Überwindung von
Hindernissen:
"mit Geld kann jedes Problem beseitigt werden" ist also eine weitere
unterschwellige Botschaft.

Doch, um wieder auf die esoterische Ebene zu gehen
Wasser ist in vielerlei Aspekten ein Symbol für Geld (zB im FengShui)
Man spricht vom Geldfluß etc..
Und nun befindet sich doch tatsächlich auf JEDEM Euroschein in Form
einer Brücke ein Symbol zur Überwindung von Wasser,
also zur Überwindung von Geld !!!!!!!!!

Ist dieser Planet auf dem Weg in eine hochtechnologisierte Welt,
die ohne Geld funktioniert, eine Welt wie sie von manchen
Auserirdischen auf fernen Planetensystemen beschrieben wurde ?
Die Programmierung ist jedenfalls da. Erst muß allerdings noch
ein anderes Symbol für Wasser überwunden werden - die Gefühle, die
allerorts mit Geld verknüpft sind, und das ist noch ein weiter Weg..


Das Euro Symbol :
Eine nicht geschlossene Ovale Form, die von 2 Strichen in 3 Ebenen
geteilt wird; Körper - Seele - Geist.
Die mittlere Ebene (Seele) ist kleiner als die anderen, damit wohl
die vielen emotionalen Ängste (die zusammenziehend, kleinmachend
wirken) symbolisierend, die bei vielen Menschen mit Geld verbunden
sind.
Teilt man das Symbol fengshuimäsig in Bereiche dann wird deutlich,
die meiste Energie fließt in den Baguabereich "geistige Kinder, Pläne"
in der Mitte rechts. Hier entspringt das Küken der Ei-Form. Wenn die
geistig vorhandenen Pläne ihren Weg in die Realität finden (ihre
Eierschale knacken), an diesem Punkt fließt die Energie des Euros
hinzu. Insofern ist das Symbol sehr stimmig in sich.
Untersucht man es auf Stabilität findet sich ein ständiger
Drang nach links zu kippen.


Astrologisch haben wir in den nächsten Monaten ein Saturn - Neptun
Trigon, also durchaus eine gute Zeit für Visualisierungsarbeit.
Nutzen Sie Ihr Wissen und erschaffen sie sich auch im Bezug
auf den Euro die von Ihnen gewünschte Realität. Dass Ihnen Dies
gelingt wünsche ich Ihnen.

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



Newsletter jetzt hier abonnieren



Kommentare

 
1. kommentar schrieb am 04.12.2015: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo Andreas, vielen Dank für diese Infos. Mir sind heute noch ein paar weitere Merk-würdig-keiten aufgefallen:

Das Symbol, welches die Hängebrücke auf der 500 Europa zeigt, sieht eher aus wie ein Mobilfunkmast, als eine Brücke. Auch die Brücke auf der 200 Europa sieht eher aus wie ein Rasterfeld, als wie eine Brücke. Und ... nur auf der 100 Europa, der 20 Europa und der 10 Europa wird die Brücke mit einem Spiegelbild, wie es auf Wasser entsteht, gezeigt. Die 5 Europa zeigt eine gedoppelte Brücke, die 50 Europa auch. Auf der 200 Europa und 500 Europa zeigen die Brücken jedoch keine Spiegelbilder, wie eine Brücke über das Wasser und weist damit wieder auf meine o.g. Assoziation hin.

Bei der Bereichsdarstellung von Europa ist der Kontinentalanteil von Asien nicht gezeigt. Wenn man davon ausgeht, dass der Bereich den Einsatz von diesem Geld anzeigen soll, dann stellt sich aber die Frage, warum Nordafrika in die Abbildung mit einbezogen ist.


So viel mal dazu, was mir spontan ein- und aufgefallen ist, als sich dieses Thema mir heute anbot. Mal sehen, was Du heute dazu sagst, nachdem Du vor 13 Jahren diesen Artikel gestartet hast.

Herzliche Grüße, Ariane
 

 
2. Andreas schrieb am 04.12.2015: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo,
ja - man kann auf den Scheinen sicherlich sehr, sehr viel finden, wenn man sich die Zeit nimmt.
Wir wissen heute, dass diese geheime Regierung hinter allen Regierungen primär direkt über das Geld regiert. Zitat eines der Herren: Man gebe mir die Kontrolle über die Zentralbank eines Landes und es ist egal, was die Politik macht.
Aktuell im Jahr 2015 geht es darum dass der 99jährige Vertrag über die Kontrolle der russischen Zentralbank ausläuft und dass Putin diesen Vertrag nicht verlängern will und dass darum dieser Krieg der Nato gegen Russland organisiert wird, damit die Herren doch noch weiterhin auch den Rubel kontrollieren/besitzen dürfen...

Doch zurück zu den Scheinen. Mittlerweile wurde bekannt, dass sogar diese Sprengung der Twintowers an 911 auf amerikanischen 20Dollar Noten (Link1 Link2) zuvor angekündigt war - daran kann man erahnen, was wohl auch auf Euroscheinen alles versteckt drauf sein könnte. Zum Beispiel der Terroranschlag von neulich in Paris, das würd mich nicht wundern..

lg von Andreas
 


Kommentar schreiben

 
Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 


home Der spirituelle Seminarkalender Aktuelle Seminare Neue Seminare Esoterik Kleinanzeigen: Beratungen Gesundheit Kontakte Jobs usw. Übungen zum Glücklichsein Esoterik Wissensbase: Esoterik Gedankenkraft Geistheilung Christentum Symbole Meditation Partnerschaft Traumdeutung Astrologie Kartenlegen Sonstige Arbeitsblätter Bücher Newsletter News-Archiv Verzeichnis Esoterikforum Esoterik Top 99 Online-Orakel Schlank werden Suche Spendenmöglichkeit

Home | Impressum | Texte | Seminare | Kleinanzeigen